Einbrecher scheiterten am Sicherheitsglas

Vorarlberg / 08.08.2013 • 21:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Juwelier Plakolm muss das Glas erneut austauschen. Foto: vn/hb
Juwelier Plakolm muss das Glas erneut austauschen. Foto: vn/hb

bludenz. (VN-mef) Unsanft wurde Juwelier Alexander Plakolm gestern aus dem Schlaf gerissen, als um 1 Uhr der Alarm losging. Wieder einmal hatten Einbrecher versucht, in sein Geschäft in der Bludenzer Werdenbergerstraße einzubrechen. „Das ist jetzt schon das zehnte Mal in den vergangenen 20 Jahren“, ärgert sich der Unternehmer. Das Positive: Auch diesmal hat sich das Sicherheitsglas bewährt und die Täter mussten ohne Beute flüchten. „Die Scheibe ist undurchdringlich. Aber manche wollen das offenbar immer noch nicht glauben“, sagt Plakolm. „Jetzt muss ich das Glas schon wieder austauschen.“

Fahndung ergebnislos

Die Täter hatten versucht, die Auslagenscheibe einzuschlagen, scheiterten aber und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Polizei leitete eine Sofortfahndung im Nahbereich ein, die Einbrecher waren aber, wie es scheint, bereits über alle Berge. „Bisher gibt es keine Anhaltspunkte“, berichtet Plakolm, „aber vielleicht hat ja jemand etwas Verdächtiges bemerkt.“

Zweckdienliche Hinweise an
die PI Bludenz unter
Tel. 059-133-8100.