Wolfurter Wälderstraße bis Jahresende gesperrt

Vorarlberg / 09.08.2013 • 19:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wolfurter Wälderstraße bis Jahresende gesperrt

Wolfurt. (hapf) Nach Abschluss der Bauarbeiten, die im Zuge des Hochwasserschutzes eine Sperre der L 3 im Bereich des Vereinshauses in Wolfurt notwendig machten, kommt es nun zur Sperre der gesamten Wälderstraße vom Vereinshaus bis Unterhub. Bis voraussichtlich Ende Dezember 2013 wird die Wälderstraße für den gesamten Verkehr tabu bleiben.

Straße wird verschmälert

Ab Montag, 12. August 2013, wird der Ippachbach unter die Wälderstraße verlegt, neu verrohrt wird auch die Hauptwasserleitung Frickenesch. Gleichzeitig werden die bestehenden Gas- und Telekomleitungen umgelegt. Die Marktgemeinde nutzt diese Baumaßnahmen zur Neugestaltung der Wälderstraße. Sie wird auf eine Breite von 5,5 Meter rückgebaut, also um einen Meter schmäler. Gleichzeitig erhält sie bis zum Ortsende einen auf 2,5 Meter ausgebauten Gehsteig und durchgehende LED-Beleuchtung. Wie Bürgermeister Christian Natter mitteilte, gehört die Wälderstraße mit zu den am stärksten befahrenen Schulwegen in der Gemeinde. „Wir haben uns deshalb entschlossen, das Regelprofil der Straße vom Vereinshaus bis Unterhub neu zu gestalten.“ In die Neugestaltung der Wälderstraße und den Hochwasserschutz investiert Wolfurt drei Millionen Euro. Für beide Projekte leisten sowohl das Land als auch der Bund Finanzierungsbeiträge.

Lkw-Verkehr über Lauterach

Während der Bauphase wird der Pkw-Verkehr einerseits über die Schmerzenbildstraße und die Lauteracher Straße, andererseits über die Zieglerstraße und Senderstraße umgeleitet. Neudorfstraße, Weiherstraße und die Gemeindestraße Unterhub sind nur noch für die Anrainer frei. Der gesamte Lkw-Verkehr wird über Lauterach umgeleitet.