Wanderin am Arlberg tödlich verunglückt

Vorarlberg / 12.08.2013 • 22:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Andelsbucherin (52) stürzte am Patteriol-Gipfel 150 Meter ab.

st. anton. (VN) Eine 52 Jahre alte Andelsbucherin ist beim Wandern in der Verwall­gruppe ums Leben gekommen. Wie die Tiroler Polizei mitteilte, war sie im Bereich einer Felsplatte gestolpert und in der Folge rund 150 Meter abgestürzt.

Beim Abstieg gestolpert

Die Bregenzerwälderin stieg am Sonntag gemeinsam mit ihrem Mann und einem befreundeten Ehepaar auf dem Normalweg zum Gipfel des Patteriol (3056 Meter) auf. Beim Abstieg wollten die Bergsteiger eine westseitig gelegene und relativ abschüssige Felsplatte am Gipfelgrat umgehen. Nach Polizeiangaben stolperte die Frau im Bereich unter dieser Felsplatte. In der Folge stürzte sie in die Westwand ab und erlitt tödliche Verletzungen. Der Leichnam wurde von der Alpinpolizei geborgen und vom Polizeihubschrauber „Libelle“ ins Tal geflogen.