3500 Pilger kommen zur Wallfahrt „auf hoher See“

Vorarlberg / 13.08.2013 • 18:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Fatima-Schiffsprozession findet an Mariä Himmelfahrt statt. Foto: Diözese
Die Fatima-Schiffsprozession findet an Mariä Himmelfahrt statt. Foto: Diözese

Feldkirch. (VN) Rund 3500 Pilgerinnen und Pilger aus dem Dreiländereck Österreich–Deutschland–Schweiz machen sich am 15. August zur Fatima-Schiffsprozession auf.

An der Schnittstelle der drei Länder, in der Fußacher Bucht, treffen sich Jahr für Jahr zum Fest Mariä Himmelfahrt die Prozessionsschiffe aus Rorschach, Lindau und Bregenz und geben der Idee des vereinten Europas ein sichtbares Zeichen. Der eucharistische Segen schließt die Wallfahrt „auf hoher See“ ab, bevor die Schiffe verabschiedet werden und ihre Rückfahrt, begleitet von Musik und Gebet, antreten.

Programm

» Hl. Messen in Vorarlberg
17.30 Uhr: Festmesse in der Kapuzinerkirche Bregenz

» Hl. Messen in Wigratzbad (Zelt)
15.00 Uhr: Rosenkranz mit Betrachtungen vor dem Allerheiligsten
16.00 Uhr: Pontifikalamt mit Abt Paulus M. Weigele OSB aus Ottobeuren
18.00 Uhr: Abfahrt in Wigratzbad zu den Häfen Bregenz und Lindau

» Auf dem See
20.00 Uhr: Fatima-Schiffsprozession für ein christliches Europa: Weihe Europas an das Unbefleckte Herz Mariens und Segen über die Länder Europas

Auskünfte für Vorarlberger Pilger:
Familie Madlener, Bregenz, T 05574 79436