Auto kollidierte im Tunnel mit Sattelschlepper

Vorarlberg / 13.08.2013 • 21:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Einsatzkräfte befreiten die Schwarzacherin aus dem Auto. Foto: vol.at/sturn
Die Einsatzkräfte befreiten die Schwarzacherin aus dem Auto. Foto: vol.at/sturn

Schwarzacherin (35) musste nach Unfall im Achraintunnel mit Bergeschere befreit werden.

schwarzach. (VN) Eine 35 Jahre alte Schwarzacherin ist gestern Mittag im Achraintunnel mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen Sattelschlepper gekracht. Die Feuerwehrmänner mussten die Frau mit der Bergeschere aus dem total demolierten Pkw befreien. Wie die Polizei mitteilte, erlitt die Schwarzacherin bei dem Zusammenstoß glücklicherweise nur leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus Dornbirn nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Der Lastwagenfahrer aus Tschechien war unverletzt geblieben. An seinem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Warum die Schwarzacherin, die in Richtung Alberschwende unterwegs war, auf die Gegenfahrbahn geriet, war vorerst unklar.

Der Tunnel war während der Rettungs- und Aufräum­arbeiten für drei Stunden gesperrt. Im Einsatz waren die Besatzungen von fünf Feuerwehrautos, zwei Rettungswagen sowie vier Polizeistreifen.