Erst Mann ausgeraubt, dann in Lokal eingebrochen

Vorarlberg / 16.08.2013 • 21:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Tschetschene (33) soll auf offener Straße einen Bekannten ausgeraubt haben.

hohenems. (VN-mef) Die Polizei hat in der Nacht auf Mittwoch einen 33 Jahre alten Mann aus Tschetschenien verhaftet. Er soll am Dienstagabend einen 20-jährigen Bekannten in Dornbirn ausgeraubt haben. Nachts wurde er auf frischer Tat ertappt, als er in ein Lokal einbrach.

Vom Besitzer überrascht

Wie die Polizei gestern mitteilte, bedrohte der Tschetschene den jungen Mann am Abend in der Bahnhofsstraße mit einem Messer und forderte Bargeld. Danach flüchtete er zu Fuß. Um 2 Uhr brach er durch die Tür in ein Hohenemser Lokal ein. Der Besitzer, der sich in einem Hinterzimmer befand, überraschte den Mann. In der Folge soll es dann zu einem Handgemenge gekommen sein, wobei der Lokal-Chef leicht verletzt wurde.

Die Polizei konnte den Flüchtigen wenig später im Nahbereich festnehmen. Mittlerweile befindet sich der 33-Jährige in der Justizanstalt Feldkirch in U-Haft.