Wir wollen nicht allein sein!

Vorarlberg / 16.08.2013 • 19:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mato (2), französische Bulldogge.
Mato (2), französische Bulldogge.

Dornbirn. (VN) Die meisten der Tierheim-Insassen wurden falsch oder schlecht behandelt, ausgesetzt und verlassen. Hunde brauchen eine liebevolle Bezugsperson für ihre positive Entwicklung – genau wie die Menschen auch. Aus einer sogenannten Qualzucht, wo man mit viel zu jungen, oft kranken Welpen schnelles Geld macht, dürfte der fast zweijährige Mato stammen. Die schöne französische Bulldogge hat die typischen Merkmale einer Qualzucht. Der ansonsten selbstbewusste kleine Rüde ist taub. Er kann sich selbst nicht hören und „schreit“ daher manchmal umso lauter. Er braucht besonders liebevolle Hundekenner, die ihm ein feines Zuhause bieten. Larry ist ein ganz lieber und agiler Schatz, er ist sehr unkompliziert, bellt aber ziemlich viel. Eine nette Bezugsperson würde ihm guttun. Genau wie dem schönen Malamute Skalli, der schon sehr lange im Tierheim wartet. Er ist sehr einsam.

Skalli (4), Malamute. Fotos: mk
Skalli (4), Malamute. Fotos: mk
Larry (9) ist ein süßer Mischling.
Larry (9) ist ein süßer Mischling.

Informationen zum Tierheim

www.tierheim.vol.at

info@tierheim.vol.at

Tel. 05572/29648

Wenn Sie selbst nicht die Möglichkeit haben, sich einen Hund anzuschaffen, können Sie gern im Tierheim einen „Kurs für richtiges Spazierengehen“ vereinbaren. Zudem können Sie den Vorarlberger Tierschutzverband, Martinsruh 5, Dornbirn, mit einer Spende auf das Konto AT07 4571 0001 0102 8008, BIC: VOVBAT2BXXX, unterstützen. Herzlichen Dank!