15 Millionen für neues Hotel Klösterle

Vorarlberg / 18.08.2013 • 18:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
15 Millionen für neues Hotel Klösterle

Zehn Ferienwohnungen und ein modernes Hotel: In Klösterle werden große Pläne gewälzt.

Klösterle. Geht es nach den Plänen der Krone Liegenschafts GmbH., so soll im Ortszentrum von Klösterle ein Hotel Klösterle errichtet werden. Gemeinsam mit dem Hotel sollen auch Ferienwohnsitze entstehen. Diese sind laut Betreiber mit dem 4-Sterne-Haus unterirdisch verbunden. Auf Wunsch sollen Ferienwohnungsbesitzer gegen Bezahlung Annehmlichkeiten im Beherbergungsbetrieb mitbenutzen können. Das Projekt wurde gemeinsam mit der Gemeinde Klösterle entwickelt.

Behördenverfahren am Laufen

„Die Behördenverfahren sind am Laufen. Auch Vorgespräche mit Raumplanung und Lawinenverbauung haben bereits stattgefunden“, bestätigt Bernhard Stürz als Vorstandsdirektor der Bludenzer Raiffeisenbank. Stürz vermarktet über Raiffeisen Immobilien den Verkauf von zehn sogenannten „Residenzen“. Dabei handelt es sich um modern eingerichtete Räumlichkeiten, „die mit einer Zweitwohnsitz- und Ferienwidmung ausgestattet sind“. Die Kaufpreise für die Feriendomizile liegen zwischen knapp 500.000 und rund 700.000 Euro.

Verkauf von Zweitwohnsitzen

Laut im Internet veröffentlichten Verkaufsunterlagen „können die Residenzen das ganze Jahr über ohne Einschränkung oder nur zu Ferienzwecken genutzt werden“. Und wenn dies der Käufer wünscht, so „übernimmt das Hotelmanagement im Rahmen individueller Vereinbarungen auch die Vermietung der Residenzen“. Auf diese Art und Weise, so heißt es dort weiter, „profitiert der Käufer noch mehr vom Erwerb einer Immobilie“.

Im Landhaus Bregenz wurden die Pläne bereits vorgestellt und grundsätzlich positiv beurteilt. „Das Vorhaben besitzt gute Voraussetzungen und ist aus meiner Sicht sehr wertvoll für die touristische Infrastruktur von Klösterle“, betont Statthalter Karlheinz Rüdisser auf Anfrage der VN. Derzeit warte man beim Land noch ab, ob die Tourismusbank in Wien das Projekt mit Zinszuschüssen fördere. Wenn die Bank grünes Licht erteile, werde das Land eine ebenso große Förderung in Sachen Zinszuschüssen gewähren.

Das Projekt ist aus meiner Sicht sehr wertvoll für die touristische Infrastruktur der Gemeinde Klösterle.

Karlheinz Rüdisser

Fakten zum Projekt

» Gesamtinvestition: 15 Millionen Euro

» Hotelbau: 12 Millionen Euro

» Hotelkategorie: 4-Sterne-Hotel

» Zweitwohnsitze: 10 Ferienwohnungen mit Verbindung zu Hotelanlagen

» Betreiber: Krone Liegenschafts GmbH. Bludenz,

» Planung: Walser + Werle Architekten

» Baustart: derzeit noch offen