150 Guzzi-Fans trafen sich auf Schuttannen

Vorarlberg / 18.08.2013 • 20:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Den Guzzi-Fahrern gefiel es auf Schuttannen. foto: m. rauch
Den Guzzi-Fahrern gefiel es auf Schuttannen. foto: m. rauch

Hohenems. Rund 150 Moto- Guzzi-Fahrer trafen sich dieses Wochenende auf Schuttannen. Die Veranstaltung sorgte im Vorfeld für einen Streit innerhalb der Hohenemser Stadtregierung. Umwelt-Stadtrat Kurt Raos von der Bürgerbewegung Hohenems hatte die Veranstaltung im VN-Bürgerforum kritisiert, sie sei ohne seine Zustimmung bewilligt worden. Die Stadt verwies auf den Gleichbehandlungsgrundsatz, Schuttannen sei für den Verkehr frei zugänglich.

Organisiert wurde das Treffen der Fans italienischer Motorräder von Horst Hehle vom Moto-Guzzi-Stammtisch Dornbirn. Der zeigte sich mit dem Berg­gasthof als Veranstaltungsort vollauf zufrieden. 2014 soll das nächste Treffen der Motorradfahrer auf der Alpe stattfinden, „wenn uns keine Steine in den Weg gelegt werden“, schränkt Hehle ein.