Feuerwehreinsatz statt Mitternachtsimbiss

Vorarlberg / 18.08.2013 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Küche brannte vollständig aus. Foto: vol.at/rauch
Die Küche brannte vollständig aus. Foto: vol.at/rauch

Drei Verletzte bei Wohnungsbrand in Lauterach.

lauterach. (VN) Als er sich einen „Mitternachtsimbiss“ zubereiten wollte, ist in der Nacht auf Samstag die Küche eines 59 Jahre alten Lauter­achers in Flammen aufgegangen. Der Mann zog sich Verbrennungen zweiten Grades zu. Zwei Nachbarn, die dem Mann zu Hilfe eilten, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Um 0.10 Uhr hatte sich in einer Pfanne Fett entzündet, worauf die gesamte Kücheneinrichtung Feuer fing. Die Feuerwehr Lauterach rückte mit drei Löschfahrzeugen und 40 Mann aus. Sie konnte den Brand im zweiten Stock rasch löschen. Die Küche brannte allerdings zur Gänze aus. Die anderem Zimmer waren wegen der starken Rauchentwicklung vorerst unbewohnbar. Der Brandverursacher erlitt Verbrennungen im Brustbereich und am linken Arm. Die beiden 40 und 59 Jahre alten Nachbarn wurden im Landeskrankenhaus Bregenz versorgt.