Begleitung am Ende des Lebens

Vorarlberg / 20.08.2013 • 20:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

feldkirch. Die Hospizbewegung Vorarlberg sucht Verstärkung. Der nächste Befähigungskurs startet Anfang Oktober in Feldkirch. „Sterben gehört zum Leben, obwohl das Thema im Alltag oft verdrängt wird“, sagt Karl Bitschnau, Leiter von Hospiz Vorarlberg. „Auch am Ende des Lebens gibt es noch viele intensive Momente und bereichernde Stunden.“

Das große Anliegen von Hospiz Vorarlberg ist es, das letzte Stück des Weges gemeinsam mit Sterbenden und deren Angehörigen zu gehen. Über 200 Frauen und Männer sind im ganzen Land ehrenamtlich für Hospiz tätig. Die Aufgabe, die sie übernehmen, ist keine leichte, aber eine herausfordernde und für alle Seiten bereichernde. Die Mitarbeit bei Hospiz Vorarlberg eröffnet auch die Chance, an der Grenze des Lebens wertvolle Begegnungen zu erleben und zu erfahren.