Der „Käsklatsch“ kommt nun an den Bodensee

Vorarlberg / 22.08.2013 • 18:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der „Käsklatsch“ in Alberschwende.
Der „Käsklatsch“ in Alberschwende.

Bregenz. (stp) Seit der Kornmarktplatz wieder eröffnet wurde, werden beim Bregenzer Stadtmarketing Pläne gewälzt, den Platz zu beleben. Die seit 16 Jahren äußerst erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Käsklatsch“ aus Alber­schwende soll als Vorbild dienen. „Wenn sich eine Veranstaltungsserie, die ohne viel Aufwand und ohne Zelte, Bühne und ähnliche Maßnahmen seit so vielen Jahren erfolgreich ist und nichts an Attraktivität eingebüßt hat, dann fällt uns kein Stein aus der Krone, wenn wir uns das ansehen und überlegen, wie wir das Konzept auch in Bregenz umsetzen können“, sieht man beim Stadtmarketing „kein Problem“, sich in Alberschwende etwas abzuschauen. Am Donnerstag war das Stadtmarketing Gast in Alberschwende, um weitere Details abzuklären. „Wir freuen uns, dass man in Bregenz auf uns aufmerksam geworden ist und stellen unsere Erfahrung gerne zur Verfügung“, so Käsklatsch-Initiator Lothar Eiler.