Grundstücke in Hard für Schulbau umgewidmet

Vorarlberg / 06.10.2013 • 19:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

hard. (ajk) Einstimmig erfolgte in der Harder Gemeindevertretung die Umwidmung der Grundstücke bei der Sporthalle am See, die für den Neubau von Volks- und Mittelschule Markt vorgesehen sind. Dort wird die schmale Einfahrt verbreitert, weshalb der Garten bei der Werkstätte der Lebenshilfe verkleinert werden muss. Die Änderung des Flächenwidmungsplanes wird noch öffentlich aufgelegt, sodass der endgültige Beschluss im Oktober fallen wird. Bürgermeister Harald Köhlmeier berichtete, dass die Schreiben an die Anrainer durch die Post erst mit viertägiger Verzögerung ausgeliefert wurden. Dadurch konnten Fristen nicht eingehalten werden, weshalb jetzt zur Sicherheit das Auflageverfahren erfolgt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.