Damit es überall warm wird

Vorarlberg / 08.10.2013 • 20:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Heizkostenzuschuss kann ab 14. Oktober beantragt werden.

bregenz. (VN) Auch im kommenden Winter können Haushalte mit besonders geringem Einkommen vom Land Vorarlberg einen Heizkostenzuschuss bekommen.

Wie schon in den vergangenen Jahren ist der Zuschuss beim zuständigen WohnsitzGemeindeamt zu beantragen und wird dort sofort direkt ausbezahlt. Der Vorarlberger Heizkostenzuschuss beträgt heuer wieder 250 Euro. „Damit kann jenen Menschen, die es am dringendsten brauchen, wieder rasch und unbürokratisch geholfen werden“, meint Soziallandesrätin Greti Schmid.

Mindestsicherungsbezieher erhalten von der jeweiligen Bezirkshauptmannschaft einen Zuschuss bis zur Höhe des Heizkostenzuschusses, wenn der Aufwand für die Beheizung nachweislich höher ist, als der im Mindest­sicherungssatz dafür vorgesehene Anteil.

Die Voraussetzungen für die Gewährung des Heizkostenzuschusses: Einkommensgrenze (monatlich netto) bei allein lebenden Personen: 1070 Euro. Bei zwei Erwachsenen (Ehepaare/Lebensgemeinschaften): 1577 Euro. Alleinerziehende mit einem Kind: 1313 Euro – für jede weitere im Haushalt lebende Person zusätzlich 188 Euro.

In der Heizperiode 2012/2013 wurde der Heizkostenzuschuss an 13.249 Haushalte ausbezahlt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.