Ein weißes Erwachen an vielen Orten Vorarlbergs

Vorarlberg / 11.10.2013 • 19:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Nicole aus Nenzing nutzte den gestrigen Tag für einen gemütlichen Spaziergang im Schnee. Fotos: VN/Steurer, Hofmeister, O. Lerch
Nicole aus Nenzing nutzte den gestrigen Tag für einen gemütlichen Spaziergang im Schnee. Fotos: VN/Steurer, Hofmeister, O. Lerch

Schwarzach. Über Nacht hielt in weiten Teilen Vorarlbergs der Winter Einzug, der reichlich Neuschnee mit sich brachte. Am meisten geschneit hat es laut Meteorologen in Warth am Arlberg mit knapp 30 Zentimetern. Ein weißes Erwachen erlebten aber auch Bludenz und das südliche Rheintal, wo sich über Nacht eine dünne Schneedecke bildete. Viele ließen sich von den niedrigen Temperaturen aber nicht abschrecken und nutzten den Tag im Freien – zum Schneemann bauen, Rodeln oder für einen gemütlichen Winterspaziergang.

Brandnertal: Die dreijährige Emma hatte sichtlich Spaß im Schnee.
Brandnertal: Die dreijährige Emma hatte sichtlich Spaß im Schnee.
Anna, Carina und Lorena bauten gestern ihren ersten Schneemann.
Anna, Carina und Lorena bauten gestern ihren ersten Schneemann.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.