10. April 2014 ist Lesetag

Vorarlberg / 14.10.2013 • 20:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lesen ist Abenteuer im Kopf: Die Volksschüler in Alberschwende-Fischbach verreisten im März 2013 kurzerhand mit einem imaginären Wäldarbähnle. Foto: VN/Steurer
Lesen ist Abenteuer im Kopf: Die Volksschüler in Alberschwende-Fischbach verreisten im März 2013 kurzerhand mit einem imaginären Wäldarbähnle. Foto: VN/Steurer

Alle Schulen sind aufgerufen, sich am landesweiten Lesetag zu beteiligen.

Bregenz. (VN-tm) Der Donnerstag vor den Osterferien dürfte spannend werden: Für diesen 10. April 2014 laden Land Vorarlberg und Vorarlberger Nachrichten alle Schulen des Landes ein, sich am Lesetag zu beteiligen. An einem Tag im Jahr stellen Schulen im ganzen Land die breite Palette ihrer Leseaktivitäten unter Beweis. Heuer haben sich 95 Schulen beteiligt. Da wurden Lesebäume gepflanzt und „beblättert“, mitunter führte eine Leseralley die Kinder einer Volksschule kreuz und quer durch ihre Gemeinde, Türme gelesener Bücher ragten am Abend des Tages hoch in den Himmel.

„Ü lernt fliegen“

2014 soll ein gemeinsames Motto zum Geschichtenlesen anregen. Der österreichweite Buchklub bietet dazu sein Projekt „Ü lernt fliegen“ an. Der kleine Ü ist ein Geschichtendrache. Er kann nur fliegen, wenn viele Kinder viele Geschichten lesen. Um ihm zu helfen, lesen Kinder mit einem erwachsenen Lesepartner regelmäßig Geschichten, wählen ihre Lieblingsgeschichte aus und stellen sie in der Klasse vor. Die Schulen gestalten Geschichtendrachen und veranstalten dann am Lesetag ein Geschichtendrachen-Fest mit den Lesepaten als Gästen. Mehr Information gibt‘s im Internet unter www.geschichtendrache.at. Unter allen teilnehmenden Schulen am Lesetag werden auch 2014 attraktive Preise verlost.

Schulen können sich unter
www.lsr-vbg.gv.at/leseaktion online zum Lesetag anmelden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.