Drei Millionen Euro für neuen Kindergarten

Vorarlberg / 14.10.2013 • 20:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Kindergarten hat auch ein großzügiges Freigelände. Foto: STB
Der Kindergarten hat auch ein großzügiges Freigelände. Foto: STB

bludenz. (VN) Die Qualität sicherstellen, die Flexibilität erhöhen. Unter diesem Motto steht in Bludenz das infolge aktueller Erfordernisse und neuer sozialer Bedürfnisse optimierte Kindergartenkonzept. Mit inzwischen 14 Kinderbetreuungseinrichtungen bietet die Alpenstadt inzwischen eine gleichsam bunte und vielfältige Spiel- und Lernwiese für knapp 400 Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren.

Neu in der Bludenzer Kindergartenlandschaft ist seit einigen Wochen der zwischen dem Kloster St. Peter und der Kreuzsiedlung gebaute Susi- Weigel-Kindergarten. Am kommenden Freitag findet die offizielle Eröffnung statt.

Drei Millionen Euro wurden in das Bauvorhaben investiert. „Für uns ist der neue Kindergarten ein wichtiger Schritt, die Familienfreundlichkeit der Stadt weiter zu erhöhen“, bekräftigt die ressortzuständige Vizebürgermeisterin Carina Gebhart. Gerade für Jungfamilien sei die Kinderbetreuung heute ein wichtiger Faktor bei der Wahl des Wohn- und Lebensortes. Durch die neue Einrichtung kann die Stadt Bludenz erstmals allen Dreijährigen einen Kindergartenplatz anbieten.

Für die fünf Kindergartengruppen im neuen Susi- Weigel-Kindergarten steht mit Ausweich- und Nebenräumen eine Fläche von 1150 Quadratmetern zur Verfügung.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.