Übermütiger Lenker übersah Polizeistreife

Vorarlberg / 14.10.2013 • 21:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

st. gallen. (VN) Nicht schlecht staunten die St. Galler Polizisten, als sich ein Autofahrer direkt vor ihrer Nase zu einem Kavalierstart hinreißen ließ. Der junge Mann hatte ordnungsgemäß bei Rotlicht angehalten.

Bereits während der Rotphase drehte er jedoch den Motor seines rund 300 PS starken Subaru hoch. Als das Lichtsignal auf Grün wechselte, raste der junge Mann los, wobei das Heck seines Wagens seitlich ausbrach.

Nach Schleuderfahrt gestoppt

Nach etwa 25 Metern Schleuderfahrt nahm der 23-Jährige seinen Fuß wieder vom Gas – und wurde sogleich von den Polizisten gestoppt, die direkt hinter ihm her fuhren. Der Verkehrssünder wird an die Staatsanwaltschaft St. Gallen angezeigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.