Sittenstrolch auf dem Spielplatz

Vorarlberg / 16.10.2013 • 21:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Polizei sucht Mann, der auf Bludenzer St. Anna-Spielplatz öffentlich onanierte.

bludenz. (VN-mef) Ein bislang unbekannter Mann sorgte unlängst in Bludenz für ­Empörung: Ein Rentnerehepaar hatte ihn nämlich ertappt, als er am helllichten Tag auf dem St.-Anna-Spielplatz öffentlich onanierte. Nun sucht die Polizei nach dem Sittenstrolch.

Wie Vorarlberg Online gestern berichtete, war es bereits am 4. Oktober zu dem Vorfall gekommen. Die beiden Zeugen – ein 65 Jahre alter Mann und seine um zwei Jahre jüngere Frau – waren gegen 16 Uhr mit ihren beiden Enkelkindern in Richtung Spielplatz unterwegs. Als das Ehepaar den Unbekannten zurechtweisen wollte, flüchtete er.

Die Pensionisten erstatteten Anzeige bei der Polizei. Die Beamten suchen nun nach dem Mann. Die Täterbeschreibung passe allerdings auf einen großen Teil der Bevölkerung. Der Beschuldigte soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und rund 1,75 Meter groß sein. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich hier um einen Einzelfall“, berichtete Polizeisprecherin Susanne Dilp gestern. Warum die Öffentlichkeit über den Vorfall nicht informiert wurde, habe seine Gründe. „Wenn Unmündige dabei sind, informiert die Polizei grundsätzlich zurückhaltend“, sagte Dilp.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich hier um einen Einzelfall.

susanne dilp, polizeisprecherin

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.