Polizisten forschten „Kürbisstandbande“ aus

Vorarlberg / 17.10.2013 • 21:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

lauterach. (VN-mef) Die Diebe kamen nachts und plünderten in Wolfurt und Lauterach die Kassen der Kürbisstände. Am frühen Morgen des 8. Oktober ertappten die Beamten der Polizeiinspektion Lauterach die Täter auf frischer Tat. Eine 41 Jahre alte Frau und ihre 18-jährige Tochter sowie zwei Männer im Alter von 71 und 19 Jahren werden nun auf freiem Fuß wegen schweren gewerbsmäßigen Diebstahls bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Die Polizisten hatten sich nachts bei einem Kürbisstand in Lauterach auf die Lauer gelegt und konnten die Diebe gegen 3.30 Uhr überführen, als diese wieder Geld aus der Kasse fischen wollten.

Kapelle im Visier

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 71 Jahre alte Beschuldigte zudem rund 30 Mal aus einer Kapelle in Bregenz ebenfalls Bargeld gestohlen hatte. Nach Polizeiangaben beläuft sich der Schaden nach derzeitigem Ermittlungsstand auf mehrere Hundert Euro. Das Motiv der Täter dürfte Geldmangel gewesen sein.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.