Misswahl als Sprungbrett nutzen und durchstarten

Vorarlberg / 20.10.2013 • 18:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Beim großen Casting am kommenden Donnerstag entscheidet sich, wer bei der Misswahl 2014 um den begehrten Titel kämpfen darf. Fotos: VN
Beim großen Casting am kommenden Donnerstag entscheidet sich, wer bei der Misswahl 2014 um den begehrten Titel kämpfen darf. Fotos: VN

Noch bis Mittwoch kann man sich für das große Misswahl-Casting anmelden.

Dornbirn. (VN-zud) Viele Vorarl­bergerinnen haben sicher schon einmal davon geträumt, bei großen Events edle Mode präsentieren zu dürfen und vielleicht auch Karriere als Model zu machen. Einer großen Zahl Vorarlberger Schönheiten ist das gelungen, sei es nun eine Eva Düringer – heute als Eva Cavalli weltberühmt – Beatrix Bilgeri mit einer tollen Model- und Filmkarriere, Marielle Moosmann-König, Doris Köck-Anwander oder Natalija Bajric, um nur einige zu nennen. Eine Tür ins begehrte Modelbusiness öffnet seit mehreren Jahrzehnten die Misswahl.

Lukrativ und reizvoll

Die Teilnahme ist reizvoll und lukrativ zugleich. Auf die Kandidatinnen kommt nicht nur eine spannende Zeit mit Laufstegtraining, Typberatung, Shootings, Anproben und spannenden Auftritten vor Publikum zu. Außerdem warten auf die Finalistinnen tolle Preise: Die Siegerin beispielsweise erhält als Hauptpreis einen nagelneuen Ford Fiesta vom Autohaus Wehinger und darf diesen auch ein Leben lang behalten. Wer neben dem Auto auch den begehrten Titel Miss Vorarlberg gewinnt, wird am 7. Fe­bruar im Haus der Messe in Dornbirn entschieden. Welche jungen Vorarlbergerinnen jedoch um das funkelnde Krönchen kämpfen, entscheidet sich bereits diese Woche beim großen Casting. Alle, die sich diese Chance nicht entgehen lassen wollen, können sich noch bis zum 23. Oktober, 12 Uhr, für das Casting am 24. Oktober anmelden.

„Die wichtigsten Voraussetzungen sind ein hübsches, gepflegtes und sympathisches Aussehen. Selbstbewusstsein, Disziplin, Spaß an der Mode und eine ordentliche Portion Bühnentalent“, fasst Agenturchef Hannes Schenkenbach, der auch in der Casting-Jury sitzt, die wichtigsten Punkte zusammen. Zudem sind die österreichische Staatsbürgerschaft und ein Mindestalter von 18 Jahren (Stichtag 1. Juni 2014) erforderlich.

Für viele Kandidatinnen war die Misswahl ein Sprungbrett für den Einstieg ins Model-Business.

Hannes Schenkenbach
Auf die Kandidatinnen wartet eine Typberatung – ohne Radikalveränderung à la Heidi Klum.
Auf die Kandidatinnen wartet eine Typberatung – ohne Radikalveränderung à la Heidi Klum.

Misswahl-Casting

Das Casting für die Misswahl 2014 findet am Donnerstag, 24. Oktober, 18 Uhr, in der Team Agentur (Bildgasse 18) in Dornbirn statt.

Anmeldungen sind noch bis Mittwoch, 23. Oktober, 12 Uhr, im Internet unter miss.vol.at möglich.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.