Mehr Strom vom Illspitz

Vorarlberg / 24.10.2013 • 20:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Das Wasserkraftwerk am Illspitz könnte mehr Strom liefern als geplant. Die bestellten Turbinen seien in der Lage, mehr Wasser zur Stromerzeugung zu nutzen als vorgesehen, teilten die Stadtwerke mit. Dadurch könnte der durchschnittliche jährliche Energieertrag um gut zwölf Prozent auf rund 28,5 Mill. Kilowattstunden gesteigert werden. An den ökologischen Kenndaten des Kraftwerks ändere sich durch die Erhöhung der Durchflussmenge von 90 auf bis zu 120 Kubikmeter Wasser pro Sekunde nichts. Zur Bewilligung ist ein Behördernverfahren notwendig.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.