Skischaukel Auenfeldjet im Probebetrieb

Vorarlberg / 29.10.2013 • 21:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Skischaukel Auenfeldjet im Probebetrieb

Lech am Arlberg und Schröcken im Bregenzerwald sind jetzt über die Liftanlage Auenfeldjet miteinander verbunden. Die Arbeiten für den Bau der bei Naturschützern nach wie vor umstrittenen Bahn sind abgeschlossen. „Derzeit läuft der Probetrieb, mit Beginn der Skisaison der reguläre Betrieb“, sagt Michael Manhart als Chef der Skilifte Lech. Durch die Verbindung der Skigebiete mit einer modernen Zehnergondel-Einseilumlaufbahn um 12 Millionen Euro entstand mit 47 Liftanlagen das größte Skigebiet im Ländle. Skifans stehen jetzt rund 190 Pistenkilometer zur Verfügung. Foto: Privat

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.