Das Skifahren mit Spiel und ganz viel Spaß erlernen

Vorarlberg / 01.01.2014 • 20:53 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lotta, Ole und Alina (v.l.) mit Skilehrerin Alisa Bitschnau. Foto: VN/RP
Lotta, Ole und Alina (v.l.) mit Skilehrerin Alisa Bitschnau. Foto: VN/RP

Im „Golmiland“ in Vandans machen die Jüngsten ihre ersten Erfahrungen auf Skiern.  

vandans. (VN-stm) „Ich stehe heute zum zweiten Mal auf Skiern“, erzählt die kleine Lotta. Die Sechsjährige überlegt kurz. „Nein, zum ersten Mal.“ Auf was sie sich besonders freue? „Auf alles“, sagt Lotta und lächelt verlegen. Weniger schüchtern ist Ole, ebenfalls sechs Jahre alt. „Mir gefällt es, die Piste runterzufahren – ich fahre immer ganz schnell.“ Profiskifahrer will er aber nicht werden. Dann schon lieber Fußballer, weil Schnee gebe es bei ihnen zu Hause fast keinen. Die sechsjährige Alina fährt schon seit einigen Jahren Ski. Am besten gefällt ihr, dass es am Freitag immer Rennen gibt. Teilgenommen hat sie bisher noch an keinem. Aber dieses Jahr soll es endlich klappen.

Lotta, Ole und Alina sind nur drei von unzähligen Kindern, die heuer am Golm das Skifahren lernen. Eigens zu diesem Zweck hat die Skischule das „Golmiland“ errichtet. Ein Übungshang, wo die Kleinsten spielerisch ihre ersten Schritte auf Skiern machen können. „Im Golmiland nehmen wir die unterschiedlichsten Altersgruppen“, erklärt Skilehrerin Hanna Gerstner. „Die meisten bewegen sich aber in der Altersgruppe von acht bis zehn.“ Die Kinder kommen fast ausschließlich aus Vorarlberg, Deutschland und den Niederlanden.

„Das Schwierige ist, immer den Spaß beizubehalten“, sagt Gerstner über ihre Tätigkeit. Denn einerseits erwarteten sich die Eltern, dass ihre Sprösslinge auch wirklich etwas lernen im Kurs. Andererseits trete der Lernerfolg nur ein, wenn die Kleinen sich nicht langweiligen und Spaß an der Sache entwickeln. Spielerische Wettbewerbe sind dabei oft das Mittel der Wahl. Seit vier Jahren arbeitet Gerstner bereits als Skilehrerin. Immer noch schaffen es die Kleinen, sie zu überraschen. „Heute Morgen, zum Beispiel, hat mir ein Kind aus Deutschland die Namen aller Berge um uns herum erklärt“, lacht die 21-Jährige. Dann muss sie auch schon weg, weil ihre Schützlinge nach ihr verlangen.

Das Schwierige ist, immer den Spaß beizubehalten.

Hanna Gerstner
Erste Schritte im Schnee Feature Ski Skifahren Skischule Kinder lernen Skifahren von rechts Alina Rest, der Bub Ole Henrichs und die Dritte im Bund Lotta Gerler skilehrerin Alisa Bitschnau
Erste Schritte im Schnee Feature Ski Skifahren Skischule Kinder lernen Skifahren von rechts Alina Rest, der Bub Ole Henrichs und die Dritte im Bund Lotta Gerler skilehrerin Alisa Bitschnau