asdf asd fasd fasd fasd fasd f

Vorarlberg / 09.03.2014 • 18:42 Uhr / 26 Minuten Lesezeit

Von Alberschwende bis Zwischenwasser: Vorarlbergs Bauprojekte im Überblick.

Schwarzach. Wo werden neue Projekte geplant? Wo sind die Baumaschinen bereits aufgefahren? Und wo stehen die Arbeiten kurz vor dem Abschluss?

In einer Fortsetzung der Serie „Stand der Dinge“ stellen die VN die größten Bauprojekte in Vorarlberg vor – von A wie Alberschwende bis Z wie Zwischenwasser, geordnet nach Bezirken.

Selbst der Winter konnte die Arbeiter heuer nicht stoppen – den milden Temperaturen und dem raren Schneefall sei Dank. Folglich konnte in den vergangenen Monaten auf den hiesigen Baustellen einiges bewegt werden. Doch lesen Sie selbst.

Stand der Dinge. Hier wird aktuell in Vorarlberg gebaut

Bezirk Bregenz

Bregenz
Pipeline. Die ersten Kies- und Erdhaufen wurden eingeebnet. Bis spätestens Pfingsten soll die Neugestaltung des Pipeline-Abschnitts vom Badesteg bis zur Mili abgeschlossen sein. Kosten: rund 1,3 Millionen Euro. a

Maggi-Areal. Mit der südlichen Einfahrt in die rund 200 Fahrzeuge fassende Tiefgarage beim Maggi-Areal konnte ein erster markanter Bauabschnitt fertiggestellt werden. An mehreren Stellen auf dem weitläufigen Baugelände geht es auch schon weiter in die Höhe, so etwa an der Grenze zur Bahntrasse.

Alberschwende
Wälderhalle. Die Verlängerung der Kaufoption für das Grundstück in Müselbach wurde von der Gemeindevertretung abgelehnt. Die endgültige Entscheidung wurde auf den 31. März vertagt.

Andelsbuch
Photovoltaikanlage. Die Gemeindevertretung hat sich grundsätzlich für die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Volksschule und des Kindergartens ausgesprochen.

Au
Ufersanierung. Die Ufersicherungen beim Leuebach sind abschnittsweise unterspült. Eine Sanierung ist unbedingt erforderlich.

BEzau
Sicherheitszentrum. Beim Sicherheitszentrum sind derzeit die Innen­arbeiten im Gange.

Bildstein
Straßenbau. Der Straßenabschnitt 2 von Farnach nach Loban wird in den nächsten Wochen saniert.

Bizau
Betreutes Wohnen. Das Haus Betreutes Wohnen macht gute Fortschritte. Die Fertigstellung ist für November 2014 geplant.

Buch
Gemeidesaal. Die Planungen für die Sanierung und Adaptierung des Gemeindesaals sind in der Endphase. Geplant sind u. a. die Erweiterung des Kindergartens sowie zeitgemäße Räumlichkeiten für den Musikverein. Auch ein Gastronomie­bereich soll entstehen.

Damüls
Appartements. Im Sommer soll mit dem Bau der Damüls-Appartements begonnen werden. Natter Wohnbau investiert rund sechs Millionen Euro in das Vorhaben mit 24 Appartements. Die Eröffnung ist im Herbst 2015 geplant.

Doren
Brückenbau. Derzeit wird an beiden Enden von Doren gebaut: die Standbach- und die Brunst­tobelbrücke werden erneuert. Die ersten Bauarbeiten sind gestartet.

EGG
Hauptschule. Für die Hauptschule soll ein abgeschlossener Architekturwettbewerb Basis für die Umsetzung sein. Der Baubeginn wurde noch nicht festgelegt.

Eichenberg
Wasserversorgung. Heuer steht die Entwurfs- und Einreichplanung mit Bewilligung durch die BH für das Trink-, Lösch- und Abwasserprojekt zur Versorgung der Parzellen am Fürberg auf der Agenda.

Fußach
Kindergarten-Zubau. Die Gemeinde investiert in den kommenden Monaten 430.000 Euro in den Zubau beim Kindergarten Wiesenstraße. Die Bücherei und Spielothek werden um 250.000 Euro saniert.

Gaißau
Bauhof. Die Gemeinde möchte den Bauhof-Standort bei der ehemaligen Kläranlage erweitern und dafür die „Zweigstelle“ beim alten Vereinshaus auflassen. Das Projekt soll heuer geplant werden.

Hard
In der Wirke. Beim Projekt In der Wirke wurde das Richtfest für die erste Bauetappe gefeiert. Die Übergabe der Wohnungen soll ab Juli erfolgen. Die zweite Bauetappe (Gemeindesaal, Tiefgarage und Haus der Generationen) ist ebenfalls im Gange.

Hittisau
Ufersanierung. Derzeit wird die Prallufersicherung der Bolgenach zwischen Schwimmbad und Bolgen­acherstraße saniert.

Höchst
Pflegeheim. Das neue Pflegeheim Höchst-Fußach umfasst vier Pflegeeinheiten und insgesamt 48 Betten. Das Objekt wird in Passivhausqualität errichtet, der Baubeginn erfolgt 2014.

Hohenweiler
Linderhaus. Das Verfahren hatte sich verzögert, weil ein Pfarrsaal und damit auch jede Menge Hürden in den Behördenverfahren dazugekommen waren. Jetzt aber scheint das Vogewosi-Wohnbauprojekt beim ehemaligen Linderhaus die Zielgerade erreicht zu haben.

Hörbranz
Musikvereinshaus. Die Planungsvergabe für den Bau eines Musikvereinshauses auf dem Schulcampus ist beschlossen.

Kennelbach
Unwetterschäden. Heuer müssen noch Unwetterschäden vom Juni 2013 repariert werden. Neben einer neuen Stützmauer am Kustersberg soll auch die Langener Straße vom Franz Ritter in Bregenz bis zum einstigen Gasthaus Hirschen in Kennelbach saniert werden.

Krumbach
Bushüsle. Die Fundamente in Bränden, Oberkrumbach und Wolfbühl für die Bushäuschen sind gelegt.

Langen b. Bregenz
Wohnanlage. Eine dritte Wohnanlage im Kirchdorf soll errichtet werden. Das Objekt wird zwischen acht und zehn Wohnungen umfassen und im Baugebiet Kirchdorf situiert sein.

Langenegg
Gehweg. Ende Februar konnte mit den Bauarbeiten am Gehweg von der Schule Richtung Unterstein begonnen werden. Im selben Zug wird auch ein Leerrohr u. a. für die Gehwegbeleuchtung verlegt.

Lauterach
Sonnenwies. In der Karl-Höll-Straße wurde der Grundstein für das Projekt Sonnenwies gelegt. Es entstehen 74 Wohnungen sowie Geschäftsflächen. Unter anderem eröffnet im Frühjahr 2015 ein ADEG-Lebensmittelmarkt. Die Kosten betragen rund 20 Millionen Euro.

Lingenau
Kanalleitung. Die Kanalleitung von Lingenau zum geplanten FC-Clubheim in Langenegg wird im März verlegt.

Lochau
Klausmühlebach. Mit der Errichtung und Sanierung von Schutz- und Regulierungswasserbauten wird die Sanierung des Klausmühlebachs um rund 660.00 Euro fortgesetzt.
Die Fertigstellung ist Mitte April geplant.

Mellau
Liftbau. Nach der Eröffnung der neuen Achtersesselbahn auf der Rossstelle soll die Einseilumlaufbahn modernisiert werden und ein Vier-Sterne-Hotel entstehen.

Mittelberg
Schulzentrum. Rund 8,2 Millionen Euro stehen für die Sanierung und Erweiterung des Schulzentrums Riezlern zur Verfügung. Die Planung soll heuer erfolgen. Der Baubeginn ist 2015 geplant.

Möggers
Windpark. Die Windmessungen am Hochberg zwischen Möggers und Eichenberg sind positiv verlaufen. Die Umwidmung wurde beantragt. Die nächsten Schritte sind eine Vogelzählung und die Erstellung einer Transportstudie.

Reuthe
Mauersanierung. Die Mauersanierung an der Gemeindestraße im
Weiler Hof ist im Gang. Es kommt zu kurzfristigen Behinderungen.

Riefensberg
Dorfhus. Beim Dorfhus-Projekt sind acht Wohnungen, Tiefgarage und Räume für den Krankenpflegeverein sowie Geschäfte vorgesehen. Das Gebäude wird von der Wohnbauselbsthilfe auf dem Bundschuh-Areal errichtet. Die Umsetzung erfolgt im Laufe des Jahres.

Schnepfau
Schutzbauten. Beim Integralprojekt (Wildbach- und Lawinenverbauung) steht das Baulos Kirchenhalde/Neugut vor dem Abschluss.

Schoppernau
Kapellensanierung. Bei der Kapelle im Vorsäß Hopfreben soll heuer die Innenrenovierung erfolgen.

Schröcken
Lawinenverbauung. Vor einigen Jahren hatte eine Lawine von der Flanke der Höferspitze große Schäden angerichtet. Seither wurden 8,3 Millionen Euro verbaut, das Projekt ist mit 9,1 Millionen Euro veranschlagt.

Schwarzach
Wohnanlage. Klimmer Wohnbau errichtet derzeit in der Apfelgasse zwei Gebäude mit 14 Wohnungen.

Schwarzenberg
Sennhus. Auf dem ehemaligen Sennerei-Grundstück entsteht das Sennhus. Hier sollen Räume für die Nahversorgung, einen Arzt und Gesundheitsdienste sowie Büros und Wohnungen Platz finden.

Sibratsgfäll
Internet und Strom. In der Gemeinde wird heuer die Breitbandverbindung bzw. die Stromversorgung durch die VKW erstellt bzw. optimiert.

Sulzberg
Kanal und Güterwege. Heuer stehen der Ausbau von Kanalisation und Güterwegen an.

Warth
Zentrumsgestaltung.
Die Zentrumsgestaltung ist auf Schiene. Der Biberkopf macht einem Hotelneubau Platz. Unter dem Dorfplatz entsteht eine Tiefgarage. Im Gebäude, das die alte Raika nach dem Abriss ersetzt, übernimmt die Gemeinde das Erdgeschoss. Baubeginn soll heuer erfolgen.

Wolfurt
Ippachbach. Im Zuge der Neuerrichtung der Wasserleitung und des Hochwasserschutz-Projekts Ippachbach und Himmelreichbach wird der Gehsteig neu errichtet. Die Arbeiten dauern bis 9. Mai.

Bezirk Dornbirn

DORNBIRN
Haus Oberdorf. Das historische Wohnhaus Schlossgasse 3 im Oberdorf wird innen und außen erneuert. Vieles bleibt dabei in der ursprünglichen Form erhalten.

Wohnanlage Erlgrund. In unmittelbarer Nähe zum Hermann-Gmeiner-Park sind drei viergeschossige Baukörper mit insgesamt 48 Wohnungen im Entstehen. Die Fertigstellung der Anlage ist für Juni 2015 vorgesehen, das Investitionsvolumen wird mit 5,6 Millionen Euro beziffert.

Hohenems
Beck-Areal. Die Arbeiten auf dem ehemaligen Beck-Areal laufen plangemäß. An der Schlossbergstraße entstehen zwei Neubauten, außerdem wird das denkmalgeschützte Gebäude Marktstraße 28–30 komplett saniert. Die Fertigstellung des 5,4 Millionen-Projekts im Zentrum ist für Anfang des nächsten Jahres geplant.

Alte Gebäude. Die Sanierung der vier denkmalgeschützten Häuser an der Einfahrt in die Marktstraße um 2,4 Millionen Euro soll noch vor dem Sommer beginnen und bis Ende 2015 abgeschlossen sein. Insgesamt entstehen zehn Wohnungen und drei bis vier Geschäftslokale mit 700 Quadratmetern Nutzfläche. In einer zweiten Bauetappe werden in der benachbarten Harrachgasse zwei Neubauten mit 960 Quadratmetern Nutzfläche um 2,9 Millionen Euro entstehen.

Lustenau
Sportpark. Beim Leichtathletik-Sportplatzprojekt wurde im Jänner die letzte Etappe in Angriff genommen. Aktuell wird das gesamte Areal mit einem Doppelstab-Gitterzaun eingegrenzt. Beim 16 Meter hohen „Würfel“ mit der baulichen Infrastruktur wurde der Innenausbau abgeschlossen. Außen fehlen nur noch geringfügige Details.

Bezirk Feldkirch

Feldkirch
Montforthaus. Mitte März wird beim neuen Montforthaus mit der Unterkonstruktion für die Naturstein-Fassade begonnen. Im Bauch des neuen Kultur- und Kongresshauses wird derzeit unter anderem an der Verkleidung der Saaldecke gearbeitet.

Illspitz-Kraftwerk. Seit Ende Februar fließt die Ill auch durch das letzte der drei Wehrfelder des neuen Illspitz-Kraftwerks. Auch die Bauarbeiten am Krafthaus gehen zügig voran, in manchen Bereichen fehlen nur noch wenige Meter bis zur Decke. Im April werden die Turbinen und Generatoren eingebaut. Im Sommer soll das Kraftwerk in Betrieb gehen. Kosten: rund 34 Millionen Euro.

ASZ. Nach knapp einem Jahr Bauzeit wird das Altstoffsammelzentrum (ASZ) im Mai in Betrieb gehen. Die veranschlagten Baukosten belaufen sich auf knapp drei Millionen Euro.

Institut St. Josef. Anfang Februar wurde die Fertigstellung des Rohbaus für den neuen Sonderklassentrakt am Institut St. Josef gefeiert. Im neuen Gebäude werden insgesamt acht Klassenräume errichtet. Die Bauarbeiten können noch vor dem neuen Schuljahr abgeschlossen werden.

Altach
Schulerweiterung. In den Sommerferien wird mit dem Erweiterungsbau an der Mittelschule begonnen. In einem neuen Zubau werden Lehrer­arbeitsplätze, die Direktion, ein Lehrmittelzimmer sowie die Schulbibliothek untergebracht. Die Kosten belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro.

Ampelanlage. Im Mai wird an der Autobahnabfahrt Altach eine Ampelanlage installiert. Ebenso wird die Kreuzung Götzner Straße/L 55 künftig mit Lichtsignal geregelt. Im Rahmen dieser Arbeiten wird auch die Bushaltestelle Schnabelholz ausgebaut. Insgesamt werden rund 350.000 Euro investiert. Knapp 60.000 Euro übernimmt die Gemeinde.

Düns
Bauplätze. 38 neue Bauplätze hat die Gemeinde kürzlich umgewidmet. Teilweise wurden diese bereits bebaut.

Dünserberg
Sonnenterrasse. Die Fertigstellung der Sonnenterrasse beim Gemeindesaal ist für Ende April geplant. Die Kosten belaufen sich auf etwa 120.000 Euro.

Frastanz
Kanal. Im hinteren Bereich des Rungeldonwegs im Ried werden sechs Objekte an das Kanalnetz angeschlossen. Hierfür ist auch ein Pumpwerk mit einer 250 Meter langen Leitung erforderlich. Mit der Fertigstellung ist Ende April zu rechnen. Kosten: 330.000 Euro.

Krankenhaus. Anfang März soll es auf der Baustelle des Krankenhauses Maria Ebene wieder voll losgehen. Die Bauzeit für das im September begonnene Projekt beträgt 18 Monate. Die Kosten liegen bei drei Millionen Euro.

Friedhof. Beim Friedhof sind heuer umfangreiche Bauarbeiten geplant. Neben einer neuen Urnenwand soll der Zugang vom Kirchplatz zum Friedhof neugestaltet, die Stiege saniert und ein Service-Gebäude errichtet werden.

Fraxern
Kanalisierung. Im Sommer/Herbst soll mit der Kanalisierung des Ortsteils Orsanka begonnen werden. Gleichzeitig werden die vom Land geforderte Trinkwassernotversorgung für Fraxern, die Überwasserableitung nach Klaus und die Trink- und Löschwasserversorgung Orsanka umgesetzt. Kosten: 1,5 Millionen Euro.

Göfis
Radweg. Mit dem 500 Meter langen Radweg durch den Ortsteil Dums wird die letzte Lücke zwischen den Landesradwegen Rheintal und Walgau geschlossen. Gleichzeitig wird der Bolabach renaturiert. Die Kosten belaufen sich auf 300.000 Euro. Im Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Götzis
Feuerwehrhaus. Derzeit werden im neuen Feuerwehrhaus die Installationen für Heizung, Lüftung und Elektro komplettiert. Anfang Juni sollen die Florianijünger von der Gartenstraße ins Moos übersiedeln. Baukosten: 6,2 Millionen Euro.

Kanalisation. Im Bereich Mösle wurde kürzlich mit den Aushubarbeiten für das erste von zwei Mischwasserüberlaufbecken begonnen. Die neue Anlage mit einer Speicherkapazität von 880 Kubikmeter soll bis September fertiggestellt sein. Die Kosten belaufen sich auf zwei Millionen Euro.

Klaus
Turnhalle. Die Baumeister­arbeiten für das Sporthallen-Projekt mit Mehrzweckgebäude bei der Mittelschule Klaus-Weiler-Fraxern sind so gut wie abgeschlossen. Ende März wird mit dem Obergeschoss in Holzbauweise begonnen. Bis Frühherbst soll das Neun-Millionen-Euro-Projekt abgeschlossen sein.

Koblach
Haus Koblach. Für das Sozialzentrum Haus Koblach läuft die Detailplanung. 36 Pflegebetten und 28 Einheiten für betreutes Wohnen sind angedacht. Im Herbst wird mit dem Bau der Infrastruktur (Verbindungsstraße, Trinkwasserleitungen, Schmutzwasserkanäle) begonnen.

Laterns
Wasserversorgung. Das Projekt Trink- und Löschwasserversorgung wird weitergeführt. Sobald es die Witterung zulässt, wird das Pumpwerk und der Hochbehälter Bonacker fertiggestellt sowie mit der Transportleitung von Laterns-Thal nach Innerlaterns begonnen. Kosten: 800.000 Euro.

Mäder
Landesstraße. Die viel befahrene Schweizer Straße (L 58) soll verkehrssicherer werden. Drei kritische Stellen werden durch Mittelinseln bzw. Fußgängerübergänge entschärft werden. Baubeginn ist Anfang 2015.

Meiningen
Clubheim. Bis dato haben die Fußballer über 2000 Stunden an Eigenleistung in das 850.000-Euro- Projekt investiert. Ende März soll das neue Clubheim in Betrieb genommen werden.

Rankweil
Ringstraße. An der Ecke Ringstraße-Zunftgasse entsteht ein neues Geschäfts- und Wohngebäude. Im Haus sollen zwei bis vier Geschäfte, Büroflächen und 16 Wohneinheiten untergebracht werden. Ebenfalls geplant ist eine Tiefgarage. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund fünf Millionen Euro.

Betriebsgebiet. Die Gemeinde schafft zwischen der L 190 und der Autobahn eine Impulszone zur Betriebsansiedelung. Auf 20 Hektar sollen 34 Gewerbeflächen entstehen. Die zwei Millionen Euro teure Erschließung ist bereits abgeschlossen.

Röns
Kanalisierung. Eine Kostenersparnis bei der Abwasserreinigung strebt die Gemeinde mit einem neuen Trennsystem für Oberflächenwässer und Kanal an. Die Kosten belaufen sich auf rund 510.000 Euro.

Röthis
Volksschule. Die geplante Ausschreibung des Architektenwettbewerbs für die Sanierung der Volksschule musste verschoben werden. Grund dafür war der fehlende Finanzierungsplan für das Vier-Millionen-Euro-Projekt. Die Gemeinde versucht jetzt, die Sanierung günstiger abzuwickeln.

Satteins
Hochwasserschutz. Durch eine Ableitung oberhalb des Außerbergwegs soll der Eggasbach entlastet und Wasser von der Siedlung Bündt ferngehalten werden. Das Retentionsbecken ist bereits fertiggestellt. Die Kosten für das Hochwasserschutzprojekt, das Ende April abgeschlossen sein wird, liegen bei 650.000 Euro.

Schlins
Feuerwehrhaus. Beim Feuerwehrhaus sind letzte Arbeiten im Gang, die Eröffnung ist im Mai geplant.

Kindercampus. Der Einzug ins neue Kindergarten-Gebäude soll im September 2014 erfolgen, der Einzug in das sanierte Bestandsgebäude 2015.

Hochwasserschutz. Das Hochwasserschutz-Projekt Vermülsbachausbau startet voraussichtlich Mitte April mit der Verlegung der L 74 und dem Brückenbau in der Kreuzstraße. Anschließend stehen eine Neugestaltung der L 50 (Ortseinfahrt-Fahrbahnteiler) und ein Brückenbau an.

Schnifis
Wassertrete. Die Sanierung der Wassertrete wird in einem Hilti-Lehrlingsprojekt umgesetzt. Mit der Fertigstellung ist bis im Sommer zu rechnen, die Kosten liegen bei etwa 10.000 Euro.

Sulz
Regio-Haus. Die Umbauarbeiten für die Finanzverwaltung Vorderland (ehemals Baurechtsverwaltung) werden im März abgeschlossen. Anfang April soll die Abteilung übersiedeln. Kosten: 240.000 Euro.

Übersaxen
Kanalkataster. Die ersten Arbeiten für das Kanal­kataster sind im Herbst 2013 angelaufen. Nun soll das Kanalsystem erfasst werden. Die Gemeinde investiert 100.000 Euro.

Viktorsberg
Alp-Sanierung. Die Förderungsansuchen sind positiv erledigt, der Fassaden-Renovierung bei der Alpe Tschuggen steht somit nichts mehr im Wege. 25.000 Euro werden für die Arbeiten aufgebracht.

WEiler
Schulausbau. Zurzeit werden die Fensterfassaden eingebaut. Der Innenausbau soll bis zum Schulbeginn im Herbst 2014 abgeschlossen sein. Die ausstehende Sanierung der Fenster im Altbau wird über die Sommerferien erledigt.

Alte Volksschule. Bei der Adaptierung der alten Volksschule zum Kindergarten bzw. zur -betreuungsstätte läuft auf vollen Touren. Zurzeit wird am Ausbau des Dachgeschosses gearbeitet. Die Kosten belaufen sich auf rund 740.000 Euro. Ende Sommer werden die Bauarbeiten beendet.

Zwischenwasser
Gemeindeamt. Das Projekt Sanierung Gemeindeamt ist in der Planungsphase. Geplanter Baubeginn ist Anfang 2015.

Bezirk Bludenz

Bludenz
LKH. Die Arbeiten am Neubau des LKH Bludenz sind beim zweiten Bauabschnitt (Ambulanzen, Küche, Speisesaal). Für die Sanierung des Bestandsgebäudes wurden die Planungsarbeiten aufgenommen. Ende 2017/Anfang 2018 soll die Erweiterung bzw. Generalsanierung abgeschlossen sein. Kosten: 34 Millionen Euro.

VKW-Bürogebäude. Beim Neubau des VKW-Bürogebäudes in der Pulverturmstraße wurden die Fenster eingebaut. Alsbald werden die Arbeiten an den Außenanlagen gestartet und parallel dazu der Innenausbau fortgesetzt.

Mühle. Die Revitalisierung der ehemaligen Gunz-Mühle läuft auf Hochtouren. Die Bauarbeiten sind bereits beim Innenausbau angelangt. Noch in diesem Jahr soll das 1,8-Millionen-Euro-Projekt fertiggestellt sein.

Werdenbergpark. Rund 31 Millionen Euro will i + R Wohnbau auf den Gassnergründen in eine Wohnpark-Anlage mit 123 Wohnungen investieren. Das mehr als 10.000 Quadratmeter große Grundstück soll unter dem Titel Werdenbergpark mit insgesamt sechs Baukörpern verbaut werden.

Villa allerArt. Die von der Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) erworbene „Villa allerArt“ soll in nächster Zeit einer sanften Sanierung unterzogen werden und schlussendlich als Geld­institut dienen.

VS St. Peter. Der ehemaligen Kindergarten St. Peter wird derzeit zu zusätzlichen Räumen für die Volksschule umfunktioniert.

Bartholomäberg
Wildbachverbauung. In den kommenden Tagen startet das Wildbachverbauungsprojekt Höllrutschung. Erbaut wird ein neues Gerinne, das anfallende Gewässer in die Litz ableitet.

Seniorenheim. Im Frühjahr 2015 soll mit dem Bau des neuen Seniorenheims im Ortszentrum begonnen werden. Das Heim bietet Platz für 32 pflegebedürftige Personen und verfügt zusätzlich über acht betreute Wohneinheiten. Die Kosten sind mit 6,5 Millionen Euro veranschlagt.

Blons
Kanal. 85 Prozent der Gebäude sind am örtlichen Kanalnetz angeschlossen. Die Gemeinde ist bemüht, auch das restliche Gebiet zu erschließen. Derzeit laufen die Planungen.

Bludesch
Wohnbau. Die Vogewosi errichtet derzeit auf dem Grundstück zwischen der Walgaustraße und dem Mühleplatz eine Anlage mit 23 Wohnungen, teils auch für betreutes Wohnen. Der Rohbau ist fertiggestellt. Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf rund drei Millionen Euro.

Brand
Kiga und VS. 3,6 Millionen Euro wird der geplante Neubau von Kindergarten und Volksschule kosten. Bereits im April soll der Baustart erfolgen. Die Fertigstellung ist für Jänner 2015 geplant.

Bürs
Schulzentrum. Sechs Millionen Euro investiert die Gemeinde in den Umbau des Schulzentrums. Nach dem Abbruch des Volksschultrakts im Herbst wurde kürzlich mit dem Wiederaufbau begonnen.

Bürserberg
Bikepark. Den Tourismus im Brandnertal zusätzlich ankurbeln soll ein Bikepark in Bürserberg. Die Kosten belaufen sich auf rund 400.000 Euro. Läuft alles nach Plan, wird im Frühjahr mit den Bauarbeiten begonnen.

Panorama-Restaurant. Auf dem Burtschasattel wurde der Rohbau des neuen Panorama-Restaurants Frööd fertiggestellt. Die Eröffnung ist für den Frühsommer geplant.

Dalaas
Wasserleitungen. Die Wassergenossenschaft Außerwald erneuert die Trink- und Löschwasserleitungen sowie den Hochbehälter. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 320.000 Euro.

Fontanella
Schäfers Hotel. Ein positiver Baubescheid für die Errichtung von vier Appartementhäusern bei Schäfers Hotel liegt vor. Mit dem Bau soll im Frühjahr begonnen werden.

Alpenlodge Faschina. Mit der Errichtung von drei Häusern mit 26 Apartments durch die Trimana GmbH soll im Frühling begonnen werden.

Sporthotel Domig. Das Sporthotel Domig wird um einen zweiten Trakt mit zehn Juniorsuiten erweitert. Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr.

Vereinshaus. Feuerwehr, Trachtenkapelle, Bergrettung, Fontana-Chor und andere Gruppierungen brauchen dringend mehr Platz. Geplanter Baubeginn für das Vereinshaus ist Herbst 2014.

Gaschurn
Abwärmeprojekt. Die Weichen für die Realisierung des Abwärmeprojekts sind gestellt. Die Abnehmerverträge sind unter Dach. Zurzeit wird die Finanzierung abgeklärt.

Obervermuntwerk II. Die Vorarbeiten zur Errichtung des Obervermunt-werks II sind in vollem Gange. Das neue Pumpspeicherkraftwerk ist das zweitgrößte der Illwerke und erbringt eine Leistung von 360 MW. Der Spatenstich für das neue Werk soll noch im Frühjahr erfolgen.

Innerbraz
Gemeindezentrum. Der Spatenstich für das neue Gemeindezentrum soll im Frühjahr 2015 erfolgen. Darin Platz finden Kinderbetreuung, Musikproberaum und Gemeindeamt.

Klösterle
Naturschwimmbad. Die Vorbereitungen für das neue Naturschwimmbad und die Sanierung bzw. Erweiterung des bestehenden Schwimmbadgebäudes laufen auf Hochtouren. Die Angebotsausschreibung ist erfolgt. Mit den Bauarbeiten wird im Frühjahr begonnen.

Lech/Zürs
Schule. Bei der Volks- und Hauptschule wurden eine digitale Bestandsaufnahme und ein Bestandsenergieausweis gemacht. Derzeit werden die Generalplanerleistungen ausgeschrieben. Eine Arbeitsgruppe soll den Planungsprozess begleiten.

Lorüns
Hochwasserschutz. Im Zuge des Hochwasserschutzprojekts wird derzeit die Drainageleitung fertiggestellt, die Leitung konnte schon in die Ill verlegt werden.

Ludesch
Schutzdamm. Die Hochwassersicherheitsmaßnahmen werden fortgesetzt. Die Planungen für einen Schutzdamm beim großen Rank wurden abgeschlossen. Derzeit wartet man noch auf den Baubescheid der BH. Der Baubeginn soll Mitte des Jahres erfolgen.

Bahnhof. Die ÖBB plant die Bahnhofserweiterung um vier neue Abstellgleise und ein Verschubgleis. Dafür werden rund zwei Kilometer neue Gleise verlegt. Kostenpunkt: 15 Millionen Euro.

Nenzing
Sozialzentrum. Nachdem die offizielle Eröffnung des neuen Sozialzentrums im Frühjahr geplant ist, wird nun als zweites Teilprojekt der Umbau des Altbestands in Angriff genommen. Insgesamt werden fast zwölf Millionen Euro investiert.

Walgaubad. Nachdem die Walgaugemeinden die Weichen für die Zukunft des Nenzinger Walgaubads gestellt haben, erfolgt nun die Planung. Im Sommer 2014 werden die Walgauer Badenixen jedoch auf den Badespaß verzichten müssen.

Nüziders
Firmenzentrale. Rund 1,7 Millionen Euro investiert die Firma Wagner in die Modernisierung ihrer Firmenzentrale an der L 190. Der zweigeschossige Neubau wird in Holz-Beton-Hybrid-Weise errichtet. Das Projekt soll Ende des Jahres fertiggestellt sein.

Steinschlagschutz. Im Waldbereich Wingert oberhalb des Bitschwegs wird ein Steinschlagschutz errichtet. Ab Ende März kann das Material per Hubschrauber angeflogen werden. Die Arbeiten dauern rund zwei Monate. Die Kosten betragen 600.000 Euro.

Raggal
Straßenausbau. Der ursprünglich auf 2014 vorverlegte Bauabschnitt 3 an der Raggaler Straße wird nun doch erst 2015 erfolgen.

St. Anton i. M.
Wasser. Die Wasserversorgung der Gemeinde wird ausgebaut. In den nächsten Wochen sollen die Arbeiten entsprechend guter Witterung bereits aufgenommen werden.

St. Gallenkirch
Balbierbach. Die Arbeiten zur Verbauung des Balbierbachs in Gortipohl werden fortgesetzt. Die Ufermauern werden saniert und unterhalb der Fußgängerbrücke eine Sperre errichtet. Die Kosten belaufen sich auf über fünf Millionen Euro.

Pflegeheim. Der Neubau des Pflegeheims Innermontafon ist beschlossen. Das neue Haus umfasst 32 Pflegebetten und sieben Wohnungen für betreutes Wohnen. Baubeginn ist im Frühsommer. Kosten: rund 6,5 Millionen Euro.

St. Gerold
Trinkwasserversorgung. Der Bau des Trinkwasserkraftwerkes ist auf Schiene. 2,8 Millionen Euro investiert die Gemeinde in die Erneuerung der Trinkwasserversorgung. Die erste Bauetappe ist abgeschlossen, die nächste wird im Frühjahr starten.

Schruns
Feuerwehrgarage. In der kommenden Woche sollen die Ausbauarbeiten der vier Feuerwehr-Garagenboxen abgeschlossen sein. Anschließend wird der Platz asphaltiert.

Silbertal
Wasserversorgung. Die Wasserversorgung in der Parzelle Außertal ist in die Jahre gekommen. Sie soll in diesem Jahr teils erneuert werden.

Sonntag
Wasserversorgung. Die Sanierung der Wasser- und Löschwasserversorgung in der Parzelle Buchboden ist für diesen Herbst geplant. Rund 500.000 Euro werden dabei von der Gemeinde in die Sanierung bzw. Neuverlegung der Rohrleitungen sowie einen neuen Hochbehälter investiert.

Stallehr
Holzplatz. Die Agrargemeinschaft hat den Holzlagerplatz befestigen lassen. Damit ist er auch per Pkw befahrbar.

Thüringen
Mittelschule. Die Vorarbeiten am Mitteltrakt der Mittelschule haben begonnen. Die Aufstockung soll in den Sommerferien erfolgen.

Kleinkraftwerk. Nach erfolgter BH-Verhandlung konnten mittlerweile die Ausführungsplanung und die Bauaufsicht vergeben werden. Der Baubeginn ist für das Frühjahr vorgesehen.

Zentrumsbebauung. Für den ersten Teil der Zentrumsbebauung mit einem Spar-Markt und Wohnungen samt betreutem Wohnen werden derzeit die Eingabepläne vorbereitet.

Feuerwehrhaus. Die Planungen sind vergeben. Unter Einbindung der Feuerwehr wird nun das Raum- und Nutzungskonzept verfeinert. Geplanter Baubeginn ist 2014.

Thüringerberg
Trinkwasser. Für die öffentliche Trinkwasserversorgung wurde mit Planungshorizont 2050 ein generelles Ausbaukonzept ausgearbeitet. Es soll schrittweise umgesetzt werden.

Tschagguns
Aktivpark. Mit dem Umbau für das neue Vereinslokal beim Aktivpark wurde gestartet. Er soll bis Oktober abgeschlossen sein.

Schanzenanlage. Bei der größten der insgesamt vier Schanzen fehlen immer noch die Matten. Die hierfür benötigten Verankerungen werden momentan angebracht.

Vandans
Wohnanlage. Am Ortseingang soll ein neues Wohnbauprojekt mit fünf Baukörpern entstehen. In einem ersten Bauabschnitt sollen zwei Baukörper mit 18 Eigentumswohnungen von Romberg Bau und 20 Mietwohnungen der Vogewosi errichtet werden. Baubeginn ist für Herbst 2014 geplant.