Ein Sarg für die Justiz

Vorarlberg / 20.03.2014 • 22:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
„Amtsmissbrauch, Justiz-Willkür, Machenschaften“: Elmar Battlogg demonstrierte mit Frack und schwarzem Sarg vor dem Gericht.  Mathis  
„Amtsmissbrauch, Justiz-Willkür, Machenschaften“: Elmar Battlogg demonstrierte mit Frack und schwarzem Sarg vor dem Gericht. Mathis  

feldkirch. (VN-sta) Eine Aktion des selbst ernannten „Ländleschrecks“ Elmar Battlogg hat in Feldkirch für Aufsehen gesorgt. Der Mäderer schlüpfte in einen Frack und trug unübersehbar die unabhängige Justiz zu Grabe. Battlogg kämpft seit Jahren um eine juristische Aufarbeitung seines Falles. Man habe ihn vor einer Bandscheiben-OP am LKH Feldkirch bewusst falsch aufgeklärt. Mehrere Anzeigen, unter anderem nach Auseinandersetzungen mit Spitalsmitarbeitern, wurden fallen gelassen. Battlogg glaubt, dass die Justiz Beweismaterial verschwinden hat lassen. Die Staatsanwaltschaft will die Aktion nicht kommentieren.