Kritik an Bushaltestelle Brantmann

Vorarlberg / 02.06.2014 • 21:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wer an der L 1 in Hörbranz auf den Bus wartet, muss mit der Wiese vorlieb nehmen. Foto: VN/Hofmeister

Wer an der L 1 in Hörbranz auf den Bus wartet, muss mit der Wiese vorlieb nehmen. Foto: VN/Hofmeister

Bürgerforumsteilnehmer bemängeln Lage – Gemeinde Hörbranz plant Verbesserungen.

hörbranz. (VN-stm) Die neue Bushaltestelle Brantmann an der L 1 in Hörbranz erfreut sich keiner hohen Beliebtheitswerte. Das jedenfalls ist der Eindruck, den man gewinnt, wenn man dieser Tage einen Blick ins Bürgerforum Vorarlberg wirft.

„In die Wiese“

„Direkt in die Wiese“ habe man die Bushaltestelle verlegt, schreibt etwa Iris Malang. „Kein Gehsteig. Kein Zebrastreifen. Kein Wetter­schutz. Sehr gefährlich, da Hauptdurchzugsstraße.“ Stattdessen solle der Bus lieber am alten Wartehaus halten. Anni Kresser kann nur beipflichten: „Das ist wirklich eine unmögliche Haltestelle, man steht entweder auf der Straße oder muss in der Wiese stehen.“ Bei Regen werde man dann auch noch angespritzt.

54 Zentimeter fehlen

Bürgermeister Karl Hehle ist sich der Problematik durchaus bewusst. „Die Situation muss verbessert werden“, sagt das Gemeindeoberhaupt auf VN-Anfrage. Allerdings handle es sich bei der Haltestelle um ein Provisorium, das wegen einer Fahrplanänderung der dort verkehrenden Buslinie notwendig geworden war. Um auch wirklich genügend Aufstellfläche zur Verfügung zu haben, benötige man noch 54 Zentimeter des angrenzenden Grundstücks. Die Verhandlungen diesbezüglich seien bereits auf gutem Wege. Dann könne man auch über weitere Varianten nachdenken, etwa das Wartehaus um die Ecke in Richtung Rhombergstraße zu ziehen. Einstweilen könne man im alten, nur wenige Meter entfernten Wartehaus einen Unterschlupf finden, so Hehle.

Melden Sie Ihr Anliegen!

Haben auch Sie ein Anliegen? Melden Sie es im Bürgerforum Vorarlberg – entweder über die Website bürgerforum.vol.at oder bequem per Handy-App für iPhone und Android-Smartphones. Wir haken dann für Sie nach.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.