Wo die Umwelt im Mittelpunkt steht

Vorarlberg / 02.06.2014 • 18:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Tolle Projekte rund um das Thema Umwelt stellten Schüler gestern in der inatura vor. Fotos: VN/Hartinger

Tolle Projekte rund um das Thema Umwelt stellten Schüler gestern in der inatura vor. Fotos: VN/Hartinger

Schulklassen, Vereine und Organisationen zelebrieren derzeit die Umweltwoche.

Dornbirn. (VN-sas) „Müll, Müll, Müll – ja ja, wir sind die Saubermacher. Müll, Müll, Müll, wir sind der Zeit voraus“, hallte es gestern in der inatura: Die 2d der Dornbirner Volksschule Edlach gab in der Früh ihren „Müll-Rap“ zum Besten. Sie waren aber bei Weitem nicht die Einzigen, die sich im Zuge der Vorarlberger Umweltwoche ein spezielles Programm oder eine besondere Aktion überlegt haben. Allein gestern waren sieben Schulklassen im naturgeschichtlichen Museum zugange. Zahlreiche weitere Klassen werden es den Schülern in den kommenden Tagen gleichtun.

Unter der Regie von Clownfrau Elke Riedmann stellte jede Klasse mit Freude und spürbarem Engagement ihr Umwelt-Projekt vor. Flurreinigungen, der Bau eines eigenen Kräutergartens, der Besuch einer Kläranlage oder eines Bauernhofs lassen sich darunter genauso finden wie eine Kleidertauschbörse, Infos zum Stromsparen oder zur Bedeutung unseres Wassers. Im ersten Stock der inatura veranschaulichen Schulklassen der Volksschule Oberdorf mit verschiedenen Ausstellungen das Thema Müll. „Ich bin immer wieder begeistert, mit welchem Einsatz die Kinder und Jugendlichen ihre Beiträge durchführen und für die inatura aufbereiten“, resümiert Ingrid Benedikt, die sich seit den Anfängen für die Vorarlberger Umweltwoche engagiert, den gestrigen Vormittag.

Zahlreiche Veranstaltungen

Mehr als 60 Veranstaltungen gehen seit vergangenem Samstag bis kommenden Montag, 9. Juni, in ganz Vorarlberg über die Bühne. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Umwelt. Spannende Aktionen, Exkursionen, Schulprojekte, Vorträge oder Kochkurse sind darunter zu finden.

Sogar selbst geschriebene Songs wurden zum Besten gegeben.

Sogar selbst geschriebene Songs wurden zum Besten gegeben.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.