Wolfurt zeigt finanziell Muskeln

Vorarlberg / 04.06.2014 • 19:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rechnungsabschluss von Wolfurt fällt positiver aus, als erwartet.

wolfurt. (hapf) Die Gemeindevertretung von Wolfurt hat den Rechnungsabschluss für das Jahr 2013 einstimmig abgesegnet. Mit 22,25 Millionen Euro lag er 45.000 Euro über dem Voranschlag. Wolfurts freie Finanzspitze liegt bei 3,1 Millionen Euro, die Pro-Kopf-Verschuldung bei 121 Euro.

Bürgermeister Christian Natter freut sich über die gesunden Finanzen: „Daran sind nicht zuletzt unsere heimischen Betriebe beteiligt, die deutlich zum positiven Finanzergebnis in Wolfurt beitragen und denen für ihre Standorttreue zu danken ist.“ Die gemeindeeigenen Steuern übertreffen mittlerweile deutlich die Ertragsanteile. Das verschafft Wolfurt notwendigen Spielraum, weil dadurch Investitionen in der Gemeinde nicht allein von öffentlichen Geldern abhängig sind.

An Ertragsanteilen des Bundes nahm die Gemeinde vergangenes Jahr 6.375.088 Euro ein. Die Kommunalsteuer füllte den Gemeindesäckel mit 6.085.306 Euro. Investiert wurden im vergangenen Jahr rund 5 Millionen Euro.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.