Zu Pfingsten herrscht erhöhte Unfallgefahr

Vorarlberg / 04.06.2014 • 22:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

142 Menschen wurden an den vergangenen fünf Pfingstwochenenden bei Unfällen in Vorarlberg verletzt.

SChwarzach. (VN) Zum Glück gab es keinen einzigen tödlichen Unfall. Heuer kamen in Vorarlberg leider bereits neun Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, drei Mal so viele wie zur gleichen Zeit des Vorjahres.

Der VCÖ (Verkehrsclub Österreich) spricht sich für verstärkte Maßnahmen gegen die häufigsten Unfallursachen Ablenkung und Schnellfahren aus.

Verstärkte Kontrollen

„Am kommenden Pfingstwochenende ist erhöhte Vorsicht im Straßenverkehr geboten“, appelliert VCÖ-Expertin Bettina Urbanek, besonders aufmerksam und rücksichtsvoll unterwegs zu sein.

Die verstärkten Kontrollen der Vorarlberger Exekutive haben einen höheren Blutzoll verhindert, betont der VCÖ. 23 Lenkern wurde der Führerschein abgenommen, 44 Lenker wurden wegen Alkohol am Steuer angezeigt, mehr als 2000 Verkehrsteilnehmer beim Schnellfahren erwischt.

Für das Wochenende wird schönes Wetter vorhergesagt, was viel Ausflugsverkehr und mehr Motorradfahrer bedeutet. „Schöne Wochenenden werden leider oft durch eine Zunahme schwerer Verkehrsunfälle getrübt. Nicht nur, weil mehr Menschen unterwegs sind, sondern auch weil bei schönem Wetter zu viele zu schnell fahren“, so Urbanek.

Mehr Verkehrstote

Österreichweit ist heuer die Zahl der Verkehrstoten auf 189 gestiegen, im Vorjahr waren es zur gleichen Zeit 155. Jeder dritte tödliche Unfall passierte heuer wegen zu hohem Tempo, macht der VCÖ aufmerksam.

Jeder fünfte tödliche Unfall geschieht wegen Ablenkung und Unachtsamkeit, der zweithäufigsten Unfallursache.

Auch in Vorarlberg ist die Zahl der tödlichen Unfälle stark gestiegen: Heuer kamen bereits neun Menschen im Straßenverkehr ums Leben, im Vorjahr waren es zur gleichen Zeit drei.

Verkehrsunfälle in Vorarlberg zu Pfingsten

Pfingsten 2013: 18 Unfälle, 18 Verletzte, kein Todesopfer

Pfingsten 2012: 35 Unfälle, 38 Verletzte, kein Todesopfer

Pfingsten 2011: 18 Unfälle, 23 Verletzte, kein Todesopfer

Pfingsten 2010: 25 Unfälle, 34 Verletzte, kein Todesopfer

Pfingsten 2009: 23 Unfälle, 29 Verletzte, kein Todesopfer

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.