Gratulation zum Geburtstag

Vorarlberg / 06.06.2014 • 18:02 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Gratulation zum Geburtstag

Alois Scrinzi (75)

Göfis. Die Wiege von Alois stand in Branzoll/Bozen. Hier wuchs er die ersten Lebensjahre mit seinen drei Geschwistern und den Eltern Maria und Nikolaus Scrinzi auf. Als Alois noch im Kleinkindesalter war, musste die Familie Branzoll verlassen und zog nach Dornbirn.

Nach der Schulzeit absolvierte Alois eine Lehre als Maschinenschlosser bei den Rüschwerken in Dornbirn, legte erfolgreich die Meisterprüfung ab, und war danach viele Jahre auf Montage.

1962 ehelichte er Waltraud Roschitz. Noch im selben Jahr kamen die Zwillinge Marlies und Brigitte zur Welt, zwei Jahre später wurde Sohn Günter geboren.

Um seiner Familie ein schönes Zuhause bieten zu können, erbaute der Jubilar ein Eigenheim in der Sandquelle in Dornbirn. Als 1965 die Gattin an Multipler Sklerose erkrankte und zum Pflegefall wurde, umsorgte Herr Scrinzi sie zehn Jahre lang bis zu ihrem Tod, und kümmerte sich zudem fürsorglich um die Kinder.

Auf Grund einer beruflichen Veränderung – Alois absolvierte eine Ausbildung zum Klärwärter in Dornbirn – zog die Familie 1972 in die Dienstwohnung im Foracheck. 31 Jahre war der Jubilar geschätzter Angestellter der Stadt Dornbirn.

Der Jubilar fand nochmals eine liebe Lebensgefährtin. 1978 ehelichte er die Witwe Hermine Nesensohn aus Göfis. Hermi, wie sie auch genannt wird, brachte zwei Söhne, Walter und Harald, mit in die Ehe. Ein Schicksalsschlag traf das Ehepaar, als Sohn Harald 1988 tödlich verunglückte.

Nach seiner Pensionierung vor 15 Jahren zog Alois mit seiner Hermi in das in den Jahren zuvor mit viel Eigenleistung erbaute Eigenheim in Göfis.

Im Laufe der Jahre stellten sich sechs Enkelkinder ein, über deren Besuche sich Opa Alois immer sehr freut. Viel Zeit verbringt er bei seinem Hobby, dem „Holzen“. Mit seiner Hermi unternimmt er ausgedehnte Wanderungen und Urlaube, besonders im Südtirol und der Steiermark. Er pflegt auch gerne Kontakt zu seiner alten Heimat Dornbirn, wo er sich jeden Dienstag mit seinen Jasserkollegen trifft.

Die Familie, Freunde und Bekannten gratulieren ihrem Alois aufs Herzlichste und wünschen ihm eine weiterhin schöne Pensionszeit.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.