Vom Schimmel arg zerfressen

Vorarlberg / 06.06.2014 • 18:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Claudia Pichler hofft, dass die Hilfsmittelzentrale bald aus dem schäbigen in ein freundlicheres Haus umziehen kann. Foto: VN/Hofmeister
Claudia Pichler hofft, dass die Hilfsmittelzentrale bald aus dem schäbigen in ein freundlicheres Haus umziehen kann. Foto: VN/Hofmeister

Verein „Einzigartig“ benötigt neue Unterkunft für seine Hilfsmittelzentrale.

bludenz. (VN-mm) Der Wasserschaden hat dem schon baufälligen Gebäude noch mehr zugesetzt. Es ist feucht, und überall breitet sich der Schimmel aus. „Ein unhaltbarer Zustand“, befindet Claudia Pichler, Obfrau des Vereins „Einzigartig“. Denn hier lagern zahlreiche Hilfsmittel, die Kindern mit Behinderung zur Verfügung gestellt werden. Doch so desolat, wie er sich nun präsentiert, ist der Raum nicht mehr brauchbar. Deshalb wird für den Weiterbetrieb der Hilfsmittelzentrale dringend eine neue günstige Bleibe gesucht.

Die Unterkunft sollte etwa 50 Quadratmeter umfassen, trocken und barrierefrei zugänglich sein sowie über Parkplätze in der Nähe verfügen. „Schön wäre auch ein Standort ab Feldkirch abwärts, denn wir betreuen Familien aus dem ganzen Land“, konkretisiert Pichler. Derzeit befindet sich die Hilfsmittelzentrale in Bludenz.

Der Elternverein für Menschen mit Behinderung hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Mitgliedern bei Problemen und rechtlichen Fragen zur Seite zu stehen. „Ein weiteres Anliegen ist uns der Erfahrungsaustausch der Eltern untereinander“, so Claudia Pichler. Außerdem geht es darum, qualitativ hochwertiges behindertengerechtes Spiel-, Lern- und Therapiematerial anzubieten, um den vielfältigen Entwicklungsbedürfnissen der Kinder gerecht zu werden. Dazu gehören auch Hilfsmittel, von denen es über 130 gibt. Sie sind für Kinder von null bis sechs Jahren geeignet. „Diese Sparte ist sonst nicht abgedeckt“, sagt Pichler. Zumeist werden Behelfe zur Lagerung oder zur Unterstützung
des Sitzens und Gehens benötigt.

Nicht beeinflussen soll die Raumproblematik das Sommerfest, zu dem der Verein am Pfingstmontag auf den Sportplatz nach Rankweil-Brederis lädt. Von 11 bis 17 Uhr darf gefeiert werden.

Claudia Pichler hofft, dass die Hilfsmittelzentrale bald aus dem schäbigen in ein freundlicheres Haus umziehen kann. Foto: VN/Hofmeister
Claudia Pichler hofft, dass die Hilfsmittelzentrale bald aus dem schäbigen in ein freundlicheres Haus umziehen kann. Foto: VN/Hofmeister

Angebote bitte an Claudia Pichler, Tel. 0676/6141950 oder E-Mail: einzigartig.ev@gmx.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.