Gratulation zum Geburtstag

Vorarlberg / 17.06.2014 • 18:29 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Gratulation zum Geburtstag

Walter Steixner (85)

Bludenz. Heute wird bei Tochter Judith gemeinsam mit der Familie ein Grillfest zu Ehren des Jubilars gefeiert.

Herr Walter Steixner, der in Innsbruck geboren wurde, machte nach der Pflichtschule die kaufmännische Lehre. Danach kam er zur „Deutschen Reichsbahn“ und machte zusätzlich die Ausbildung als Elektriker. Als die Arbeitsbedingungen nach dem Krieg sehr schlecht wurden, entschloss er sich ins Ländle zu kommen, um hier eine entsprechende Arbeit zu finden. In Bürs fand er eine adäquate Beschäftigung bei der Firma Getzner. Damals lernte er auch die hübsche Irma Burtscher aus Sonntag/Großwalsertal kennen, die im selben Betrieb arbeitete.

1950 heiratete das Paar, und weil die jungen Leute keine Wohnung finden konnten, zogen sie nach Innsbruck. Nach zwei Jahren kehrten die beiden zurück und fanden in Thüringen bei Verwandten eine Unterkunft. Seine Frau Irma fand eine Arbeitsstelle bei der Firma Kastner in Thüringen und Walter bei der Firma „Elkuch“ in der Metallwerkstatt in Liechtenstein, die er bis zur Pensionierung ausübte.

1974 zog die Familie, die sich mittlerweile um die Kinder Ingrid, Reinhold, Helmuth und Judith vergrößert hatte, nach Bludenz und erwarb eine Eigentumswohnung. Ein schwerer Schicksalsschlag traf die Familie, als ihr ältester Sohn Reinhold mit 37 Jahren einen tödlichen Arbeitsunfall erlitt.

Mittlerweile sind die Steixners stolze Großeltern von sieben Enkelkindern und neun Urenkeln, zu denen sie eine sehr gute Beziehung pflegen.

Der Jubilar, der vor drei Jahren einen schweren Herzinfarkt erlitt, hat sich wieder relativ gut erholt.

Früher ging das Ehepaar gerne auf den Muttersberg wandern und machte mit dem Nüziderser „Zipfelkappaclub“ Betriebsbesichtigungen, Ausflüge und Reisen.

Heute geht es der Jubilar etwas ruhiger an. Er löst mit Begeisterung Kreuzworträtsel und klopft mit Frau und Kindern mit viel Freude einen Jass. Mit Vorliebe schaut er sich Sportsendungen Im Fernsehen an. „Wir haben unsere Pensionszeit viele Jahre lang genossen“, erklärt das Ehepaar und ist dankbar für die schöne Zeit.

Die besten Glück- und Segenswünsche kommen von allen Familienmitgliedern, die ihrem Mann, Opa und Uropa noch viele harmonische, beschwerdefreie Jahre für die kommende Zeit wünschen.

Ubbo von König (75)

Höchst. Heute kann der allseits bekannte „DJ Silberlocke“, Herr Ubbo von König, die Vollendung seines 75. Lebensjahres feiern. In seinen Adern fließt Countryblut. Als Ubbo ende der 80er-Jahre mit seiner Gattin in Hard einen Country-Frühschoppen besuchte, war er so begeistert, dass sich sein weiteres Leben ganz auf diese Musik konzentrierte. Mit seiner Frau und Freunden gründete er den „Highland-Cattle-Country-Club in Bregenz, dann die „Razzle-Dazzle-Squardance-Group“ in Wolfurt und ist seit zwölf Jahren Mitglied des „Pro-Western-Country-Club“ Höchst wo er den „Line-Danc“ wieder ins Leben gerufen hat. Ein ganz großes Hobby ist aber auch das Reisen in die verschiedensten Länder dieser Erde.

Geboren wurde der Jubilar in Wien, er hatte noch drei Geschwister. Nach der Grundschule erlernte er in der Stadt Salzburg das Handwerk des Steinmetzers und legte dort auch die Meisterprüfung ab. 1979 übersiedelte er nach Bregenz, fand zuerst im Marmorwerk Nußbaumer in Hard eine Anstellung und war dann in der Schweiz beschäftigt. Im Jänner 1981 lernte Ubbo im damaligen Hexenkeller in Bregenz die aus Stockerau in Niederösterreich stammende Gerda Kirchner kennen und gab ihr am 24. Juli des gleichen Jahres das Jawort. Gerda brachte drei und Ubbo zwei Kinder mit in die Ehe. Es bildete sich eine bestens harmonierende Patchworkfamilie. Im darauf-folgenden Jahr bezog die Familie von König ein Haus in Wolfurt und wohnt seit acht Jahren in Höchst.

Seine ganze Familie und alle, die den Jubilar kennen und mögen, wünschen ihm zum Geburtstag alles Gute und dass er seinen geliebten Hobbys noch viele Jahre bei so guter Gesundheit nachkommen kann.

Exif_JPEG_PICTURE
Exif_JPEG_PICTURE

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.