Sexualtäter ist noch immer auf freiem Fuß

Vorarlberg / 03.08.2014 • 22:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

. . . obwohl der Vorarlberger bereits rechtskräftig zu siebeneinhalb Jahren verurteilt wurde. 

Dornbirn. Acht Jahre nach dem Ende ihres Martyriums wird eine heute 25-jährige Vorarlbergerin immer noch von ihrer Vergangenheit verfolgt. Die junge Frau war als Mädchen von ihrem Stiefvater jahrelang sexuell missbraucht worden. Wie der „Kurier“ in seiner Sonntag-Ausgabe berichtete, ist der rechtskräftig zu siebeneinhalb Jahren verurteilte Täter immer noch auf freiem Fuß. Opferschützer sind entsetzt.

Der Prozess gegen ihren Peiniger ging über mehrere Jahre und fand im März dieses Jahres mit der rechtskräftigen Verurteilung ein vermeintliches juristisches Ende. Doch noch immer beschäftigen sich die Gerichte mit dem Fall. Denn der Verurteilte hat seine Haft noch nicht angetreten. Er hat um Haftaufschub angesucht.

Karin Kaufmann vom Dornbirner Verein „Schmetterling“, der Betroffenen von sexualisierter Gewalt und deren Angehörigen zur Seite steht, kennt den Fall der jungen Vorarlbergerin gut. „Es gibt für die Opfer kaum etwas Belastenderes, als mit der dauernden Unsicherheit leben zu müssen, dem Täter auf der Straße begegnen zu können. Die Angeklagten und die Verurteilten wissen alles von den Opfern. Sie erfahren aus den Gerichtsakten sogar die aktuelle Anschrift ihrer Opfer, während die Opfer keine Informationen erhalten, wo sich ihr ehemaliger Peiniger aufhält“, sagt Kaufmann.

Gutachten

Da der Peiniger der jungen Vorarlbergerin offenbar selbst von einer Nervenkrankheit spricht, soll Gerichtspsychiater Reinhard Haller nun ein Gutachten zum Gesundheitszustand des Verurteilten erstellen. Der Mann lebt dem Bericht zufolge wieder mit einer neuen Lebensgefährtin zusammen, die einen 14-jährigen Sohn und eine zwölfjährige Tochter hat. Das Gericht wartet auf das Ergebnis des psychiatrischen Gutachtens, bevor eine Entscheidung über den Haftantritt getroffen wird.

Es gibt für die Opfer kaum etwas Belastenderes.

Karin Kaufmann

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.