Amann lässt beim Thema Cannabis nicht locker

Vorarlberg / 06.08.2014 • 19:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Hohenems. (VN-tw) Der Verein „Legalize! Österreich“ mit dem Hohenemser Stadtrat Bernhard Amann an der Spitze macht beim strittigen Thema Cannabis-Konsum weiter Druck. Amann sammelte im Rahmen einer Aktion 602 Unterschriften und konnte damit die für eine Parlamentarische Bürgerinitiative notwendigen 500 Unterstützungserklärungen vorlegen. Zur elektronischen Unterstützung wurde laut Amann unter dem Übertitel „Herausnahme von Cannabis aus dem Suchtmittelgesetz“ ein Link auf der Homepage des österreichischen Parlaments freigeschaltet.

Für eine „menschenwürdige Cannabispolitik“

Der Verein tritt gemäß Amann als überparteiliche Organisation auf, „die sich seit mehr als einer Dekade für eine menschenwürdige und vor allem repressionsfreie Cannabispolitik in Österreich engagiert“. Damit befinde man sich bei einem Blick über die Staatsgrenzen hinaus auf einem vielfach eingeschlagenen Kurs. Amann: „Die internationale Entwicklung zeigt einen eindeutigen Trend in Richtung einer Liberalisierung im Umgang mit Cannabiskonsumenten. Diese Entwicklung stimmt uns positiv.“

Weitere Informationen zur parlamentarischen Bürgerinitiative finden Sie unter www.legalisieren.at