Gratulation zum Geburtstag

Vorarlberg / 08.08.2014 • 18:59 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
processed by Octavian
processed by Octavian

Maria Rossmann (80)

Göfis. Seit mehr als 55 Jahren ist die gebürtige Kärntnerin Frau Maria Rossmann in Vorarlberg und betrachtet das Ländle als ihre zweite Heimat. Als Frau Maria mit ihrem Gatten Theodor nach Vorarlberg kam, fand sie sofort eine Arbeitsstelle bei der Firma Ganahl. In Göfis erbaute sich das Ehepaar ein Eigenheim mit einem großen Garten. Frau Rossmann schenkte acht Kindern das Leben. Sie war neben Haushalt und Familie fast bis zu ihrem Pensionsalter berufstätig. Sie verstand es ausgezeichnet, mit viel Organisation trotz ihrer Berufstätigkeit für ihre Familie da zu sein. Trotz einiger schwerer Schicksalsschläge verlor sie nie den Mut und ihre positive Lebenseinstellung. Alle ihre Kinder sind schon außer Haus und zum Teil im Ausland. Besonders stolz ist die Jubilarin auf ihren Sohn Gerhard, der trotz schwerer körperlicher Behinderung lyrische Schriften und Aphorismen veröffentlichte und ein bekannter Autor geworden ist. Seit vor zwölf Jahren ihr Gatte verstarb, lebt Frau Maria alleine. „Zum Glück habe ich gute Freundinnen, mit denen ich mich regelmäßig treffe, sonst würde ich mich schon etwas einsam fühlen“, meint die Jubilarin. Mit großem Bedauern denkt Frau Maria an die schöne Zeit im Eigenheim im Schildried, das leider durch das Hochwasser völlig zerstört wurde. Heute lebt Frau Rossmann im Gurtinetsch in einer Eigentumswohnung. Am meisten vermisst sie die Gartenarbeit.

„Alleine ist alles immer nur halb so schön“, meint die Jubilarin und wünscht sich als Geburtstagsgeschenk „viel Zeit“ von ihren Bekannten und Freundinnen. Der sechsfachen Oma und dreifachen Uroma die herzlichsten Glückwünsche zum 80. Geburtstag und noch viele schöne Jahre in der etwas ruhigeren Zeit ihres Lebens.

Herta Reinprecht (75)

Altach. Heute vor 75 Jahren wurde die Jubilarin als Herta Rüf in Au im Bregenzerwald geboren. Hier wuchs Herta mit vier Geschwistern auf und ging dort zur Schule.

Ein Glück für die Familie war die Heimkehr des Vaters, der nach Kriegseinsatz und Gefangenschaft unversehrt nach Hause kam.

In den Jugendjahren von Herta zog die Familie Rüf nach Altach. Frau Herta fand hier in der Textilbranche eine Arbeitsstelle, die sie bis zur Geburt des ersten Sohnes Silvio 1963 innehatte. Als vier Jahre später Sohn Harald geboren wurde, widmete sie sich ganz der Erziehung der Kinder und sorgte für ein gemütliches Heim.

Als die Kinder die Schule hinter sich hatten, begann Frau Herta wieder in der Textilbranche zu arbeiten – bis zur Pensionierung.

Mit Alois Reinprecht führt Herta seit 55 Jahren eine harmonische, glückliche Ehe.

In der Enderstraße errichtete sich das Ehepaar ein schmuckes Eigenheim. Besonderen Wert legt die Jubilarin auf einen schönen, gepflegten Garten, den sie betreut und der sich sehen lassen kann.

Frau Reinprecht ist ein bescheidener Mensch, der zufrieden mit seinem Leben ist und die etwas ruhigere Zeit genießt. Viel Freude hat sie mit ihren vier Enkelkindern und zwei Urenkeln, die natürlich auch verwöhnt werden.

Herta erfreut sich guter Gesundheit, für die sie allerdings auch etwas tut. Seit vielen Jahren Mitglied beim Kneippverein nimmt sie regelmäßig an diversen Aktivitäten teil. Auch mit ausgedehnten Radtouren hält sich Herta fit.

Die Familie gratuliert der Jubilarin von Herzen, wünscht ihr weiterhin Gesundheit und viel Freude in den kommenden Lebensjahren.

processed by Octavian
processed by Octavian

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.