Ponton im sicheren Hafen

Vorarlberg / 15.08.2014 • 22:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Begleitet wurde der Ponton von einem Polizeihubschrauber.  Vol.at
Begleitet wurde der Ponton von einem Polizeihubschrauber. Vol.at

Hard. Die spektakuläre Rhein-Fahrt einer Schweizer Arbeitsplattform ist am Donnerstagvormittag am Bodensee zu Ende gegangen. Vorarlberger Feuerwehr und Seepolizei konnten sie in den Industriehafen Hard schleppen, wo sie nun zerlegt und anschließend abtransportiert wird.

Der rund 40 Tonnen schwere Ponton hatte sich am Mittwoch in Chur losgerissen. Bei seiner Fahrt mit einer Geschwindigkeit von rund 15 km/h touchierte er gleich acht Brücken, die davor sicherheitshalber gesperrt worden waren. Die drei betroffenen Übergänge in Vorarlberg wurden nur leicht beschädigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.