Ampel kommt doch erst im Herbst

Vorarlberg / 20.08.2014 • 21:20 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Montage der für August angekündigten Ampelanlage an der Götzner Kreuzung verzögert sich. Im Herbst soll es so weit sein.  Foto: sis  
Die Montage der für August angekündigten Ampelanlage an der Götzner Kreuzung verzögert sich. Im Herbst soll es so weit sein. Foto: sis  

Die Götzner müssen noch etwas länger
auf die angekündigte Ampelanlage warten.

götzis. (VN-sis) Bereits Anfang Juli machte Bürgerforumsteilnehmer Edgar Längle seinem Ärger über die Verkehrssituation an der Kreuzung zwischen der L 58 (Appenzeller Straße) und der L 190 (Im Buch) in Götzis Luft. Zu Stoßzeiten sei es „nahezu unmöglich, von der Appenzeller Straße links in die Hauptstraße einzufahren“. Um nach links abbiegen zu können, sei man als Autofahrer zum Drängeln sowie zu rücksichtslosen und sehr gefährlichen Fahrmanövern praktisch gezwungen. Auch andere Diskussionsteilnehmer pflichteten ihm in der Angelegenheit bei. Gleichzeitig bemängelten einige Nutzer des Bürgerforums, dass die Geschwindigkeit auf der Verbindungsstrecke zur Lastenstraße von 60 km/h auf 40 km/h reduziert wurde. In ihren Augen trage dies erheblich zur Verkehrsentwicklung im Götzner Zentrum bei.

Lösung Anfang August

Vonseiten der Gemeinde hieß es, dass eine Lösung des Problems bereits in Planung sei. „Anfang August 2014 wird bei der Einmündung der L 58 (Appenzeller Straße) in die L 190 (Im Buch) eine Ampel installiert“, erklärte Bürgermeister Werner Huber. „Damit ist dieser Verkehrspunkt nachhaltig entschärft und das Linksabbiegen kein Problem mehr.“ Die Leerverrohrung sei bereits verlegt worden, nun folge noch die Installation der Ampelanlage.

Zeitliche Verzögerung

Jedoch ist diese auch Ende August noch immer nicht realisiert worden. Ein Gespräch mit dem Straßenbauamt ergab jedoch, dass das Versprechen von Bürgermeister Werner Huber keinesfalls ein leeres war: „Die neue Ampelanalge ist an dieser Stelle nach wie vor eingeplant“, erklärt Diplomingenieur Martin Fenkart. Aufgrund personeller Angelegenheiten werde sich die Installation lediglich etwas verzögern. Der neue Termin sei aber bereits für Anfang September angesetzt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.