Polizeischüler bleiben weiterhin in Vorarlberg

Vorarlberg / 22.08.2014 • 22:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In der Vorwoche wurden 28 Vorarlberger nach der Grundausbildung in den aktiven Polizeidienst aufgenommen. Foto: vol.at/Rauch  
In der Vorwoche wurden 28 Vorarlberger nach der Grundausbildung in den aktiven Polizeidienst aufgenommen. Foto: vol.at/Rauch  

Das stellte Innenministerin Johanna Mikl-Leitner nun klar. 

Bregenz. Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler gibt Entwarnung: Das Polizei-Bildungszentrum in Feldkirch-Gisingen bleibt erhalten. Das sei unlängst bei einem Gespräch mit Innenministerin Johanna Mikl-Leitner in Wien klargestellt worden. Anderslautende Informationen, wonach die Polizei-Grundausbildung für Vorarlberg künftig in einem neuen Bildungszentrum West in Innsbruck stattfinden soll, sind demnach falsch.

Sicherheitspakt

„Diese Klarstellung macht deutlich, dass die Innenministerin den im Jahr 2012 zwischen dem Land Vorarlberg und dem Innenministerium abgeschlossenen Sicherheitspakt einhält und gewillt ist, an der vereinbarten Durchführung eines jährlichen Grundkurses für 30 Polizeischüler im Bildungszentrum Gisingen konsequent festzuhalten“, betont der Landesrat.

Nachbesetzung

Durch die Polizeikurse und den engagierten Einsatz der Sicherheitsexekutive könnten laut Schwärzler personelle Abgänge auf den Polizei­inspektionen nachbesetzt, die bundesweit höchste Aufklärungsquote erhalten und die notwendigen Sicherheitsaufgaben auch in Zukunft wahrgenommen werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.