Lauteracher Bahnhof bis Mai 2015 fertig

Vorarlberg / 27.08.2014 • 20:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

2,5 Millionen Euro für Umfeldgestaltung beim Lauteracher Bahnhof.

Lauterach. (stp) Die Arbeiten am Lauteracher Bahnhof machen große Fortschritte. Dass die Verantwortlichen der ÖBB hier keine halben Sachen machen, zeigt der Umfang der Baustelle ebenso wie die veranschlagten 2,5 Millionen Euro, die allein in die Umfeldgestaltung des Bahnhofs investiert werden. Hinzu kommen noch knapp zwei Millionen Euro, die für die Radwegverbesserung aufgewendet werden. Bekanntlich wurde dabei der Radweg auf einer Länge von 250 Metern einschließlich der 40 Meter langen Brücke neu angelegt, die Verlängerung zur Lerchenauerstraße auf dem bestehenden Fuß- und Radweg adaptiert und ein direkter Zugang zur Wohnanlage Fellentor geschaffen. Im östlichen Bereich entstehen 24 Park & Ride-Stellplätze, Haltemöglichkeiten für Taxis und eine „Kiss & Ride-Zone“ sowie mehr als 100 Abstellplätze für Fahrräder, 120 weitere entstehen auf der Westseite. „Ich bin überzeugt, dass dieses Geld gut investiert ist, denn wir machen damit einen großen Schritt zur Verlagerung auf den öffentlichen Personennahverkehr“, steht Bürgermeister Elmar Rhomberg hinter dem ambitionierten Vorhaben, das auch eine Erweiterung des Bahnangebots beinhaltet, denn mit einer direkten Verbindung von Lustenau-Hard-Dornbirn über Lauterach (ohne den Umweg Bregenz) wird die Bahn hier deutlich attraktiver. Die Hauptarbeiten sollen im Dezember abgeschlossen werden. Die endgültige Fertigstellung erfolgt im Mai 2015.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.