Klaus Hämmerle

Kommentar

Klaus Hämmerle

Und doch ist er da

Vorarlberg / 28.08.2014 • 19:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sie wandeln oft eng nebeneinander. Der Wohlhabende, der gedankenlos den sauteuren „Subirer“ aus dem Regal klaubt, und der Niedrigstlohnempfänger, der sich den Budget-Dosenfisch in den Korb lädt.

Der Pfad zwischen Arm und Reich leuchtet nicht. Und doch ist er da. Mit immer mehr Bewohnern auf der Seite der Bedürftigen.
„Ma hilft“ kann die wachsende Armut auch im reichen Ländle nicht besiegen. Was „Ma hilft“ kann: Da sein, wenn Momente nackter Verzweiflung Menschen den Boden unter den Füßen wegzureißen drohen.

Oft kann gezielte Hilfe in einem kritischen Moment den Wendepunkt in einem Leben bedeuten. Oft kann sie aber auch nur diesen schrecklichen Moment auflösen. „Ma hilft“ beweist seinen Wert in verschiedensten Situationen. Helfen Sie uns, diesen Wert zu steigern.

klaus.haemmerle@vorarlbergernachrichten.at, 05572/501-634

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.