Ein Fest der Vielfalt und des Miteinanders

Vorarlberg / 29.08.2014 • 21:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Das interkulturelle Fest „Unser aller Ländle“ erlebt 10. Auflage.

Bregenz. Das Interkulturelle Komitee Vorarlberg lädt heuer zum bereits 10. Interkulturellen Fest „Unser aller Ländle“. Hunderte Mitwirkende aus 16 Ländern bieten von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. September, im Hafengelände Bregenz eine Vielfalt an Volkskultur und Kulinarik.

„Diese traditionsreiche Veranstaltung ist zu einem Markenzeichen für gelebte Integration in unserem Land geworden“, bekräftigte Landesrat Erich Schwärzler gestern im Landhaus anlässlich der Programmpräsentation gemeinsam mit der Vorsitzenden des Interkulturellen Komitees, Cornelia Eiler, und Ehrenvorsitzendem Hans Kallinger. Ziel des Zuwanderer­festes ist es, den Menschen echte Volkskultur nahezubringen und damit das Verständnis füreinander zu vertiefen. „Nichts ist schlimmer als Vorurteile, die aus Unwissenheit entstehen und somit auch zu Verständnislosigkeit und Diskrepanz führen“, erläuterte Cornelia Eiler.

Mitwirkende beim heurigen Fest sind zugewanderte Menschen aus folgenden Herkunftsländern und Volksgruppen: Afrika, Aleviten, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Marokko, Oberösterreich, Philippinen, Polen, Serbien, Slowenien, Steiermark, Südtirol, Tschetschenien und Türkei.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.