Mehr als 40.000 Jahre Lebensweisheit auf See

Vorarlberg / 02.10.2014 • 22:02 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
  Der Innenraum der
  Der Innenraum der „Sonnenkönigin“ bot ein imposantes Bild, war sie diesmal doch fast bis auf den letzten Platz besetzt.

Erlebnisreicher Nachmittag für 700 Heimbewohner, Begleiter und Helfer.

bregenz. (VN-mm, daw) Am Morgen noch bauschte sich der Nebel wie Watte über dem Bodensee. Als die „Sonnenkönigin“ nach Mittag mit rund 700 Personen an Bord auslief, war es zwar noch immer dunstig, doch begleiteten zumindest einige Sonnenstrahlen die 61. Eugen-Russ-Ausfahrt. Aber im Grunde genommen spielte das Wetter keine Rolle. Es zählten die gute Stimmung und die Freude, die diesen Donnerstagnachmittag prägten und den 500 betagten Menschen sowie ihren Begleitern und den zahlreichen freiwilligen Helfern abwechslungsreiche Stunden bescherten.

Erstmals wurden in diesem Jahr alle Senioren- und Pflegeheime des Landes zu dieser schon traditionellen Veranstaltung eingeladen.
31 sagten ihre Teilnahme zu. So fanden sich stattliche 40.000 Jahre an Lebenserfahrung und Lebensweisheit auf der „Sonnenkönigin“ ein. Im Namen der Vorarlberger Nachrichten bedankte sich Eugen A. Russ bei einer „Generation von Menschen, welche die Grundlage für unseren heutigen Wohlstand geschaffen haben“. Ein weiteres Danke ging an die Pflegerinnen und Pfleger, die Tag für Tag dafür sorgen, dass sich die alten Menschen in den Seniorenheimen wohlfühlen.

Einblicke in den Heimalltag boten kleine Filme, die in St. Gallenkirch, Nenzing, Alberschwende und Bregenz-Mariahilf gedreht wurden. In besonderer Mission war der Direktor des Landesmuseums, Andreas Rudigier, auf dem Schiff unterwegs. Er wollte von den Senioren wissen, was das Museum denn noch sammeln könnte. „Alte Weiber“, kam die prompte Antwort einer rüstigen Dame. Das Alter lässt sich also auch mit Humor bewältigen.

Das Schiff gefällt mir sehr gut. Die Atmosphäre auf dem Schiff und das ganze Drumherum sind einmalig. Jetzt warten noch Kaffee und Dessert auf mich, darauf freue ich mich schon sehr. Marianne Nenning, 98, Lochau
Das Schiff gefällt mir sehr gut. Die Atmosphäre auf dem Schiff und das ganze Drumherum sind einmalig. Jetzt warten noch Kaffee und Dessert auf mich, darauf freue ich mich schon sehr.
Marianne Nenning, 98, Lochau
Ich feiere heute meinen 91. Geburtstag auf der Sonnenkönigin. Mit meinen Freunden, die auch dabei sind, habe ich ich schon mit einem Gläschen auf meinen Geburtstag angestoßen. Ilse Müller, 91, Bregenz Weidach
Ich feiere heute meinen 91. Geburtstag auf der Sonnenkönigin. Mit meinen Freunden, die auch dabei sind, habe ich ich schon mit einem Gläschen auf meinen Geburtstag angestoßen.
Ilse Müller, 91, Bregenz Weidach
Für die Senioren ist der Ausflug eine Überraschung. Unsere Leute vom Haus sind zum ersten Mal mit dabei. Es ist eine Gelegenheit für die Bewohner, auf die Sonnenkönigin zu kommen. Ernie Ellmaier, 40, Begleitung
Für die Senioren ist der Ausflug eine Überraschung. Unsere Leute vom Haus sind zum ersten Mal mit dabei. Es ist eine Gelegenheit für die Bewohner, auf die Sonnenkönigin zu kommen.
Ernie Ellmaier, 40, Begleitung
Ich bin als Begleitperson dabei, weil ich ein freiwilliges soziales Jahr absolviere. Man bekommt von den Menschen viel zurück. Später möchte ich die Krankenpflegeschule besuchen. Jaqueline Wagner, 18
Ich bin als Begleitperson dabei, weil ich ein freiwilliges soziales Jahr absolviere. Man bekommt von den Menschen viel zurück. Später möchte ich die Krankenpflegeschule besuchen.
Jaqueline Wagner, 18
Nach dreieinhalb sehr unterhaltsamen Stunden traten die Teilnehmer der Eugen-Russ-Ausfahrt zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken wieder die Heimreise an.
Nach dreieinhalb sehr unterhaltsamen Stunden traten die Teilnehmer der Eugen-Russ-Ausfahrt zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken wieder die Heimreise an.
Toni Meusburger fühlte sich bei Kapitän Hans Wüstner (r.) und Steuermann Michael Mathis wohl.  
Toni Meusburger fühlte sich bei Kapitän Hans Wüstner (r.) und Steuermann Michael Mathis wohl.  
  Bischof Benno Elbs mit Ordensschwestern aus ganz Vorarlberg, von denen einige für die
  Bischof Benno Elbs mit Ordensschwestern aus ganz Vorarlberg, von denen einige für die „Ewige Profess“ geehrt wurden.
Dieser Herr beobachtete das rege Treiben genüsslich von oben.  
Dieser Herr beobachtete das rege Treiben genüsslich von oben.  
  Ida Margreiter (94) hat schon früher gerne gesungen. Auch auf dem Schiff hielt sie fleißig mit. 
  Ida Margreiter (94) hat schon früher gerne gesungen. Auch auf dem Schiff hielt sie fleißig mit. 
Fritz Wiehl (94) und seine Betreuerin vom Jesuheim Lochau ließen sich an Deck den frischen Wind um die Nase wehen.   
Fritz Wiehl (94) und seine Betreuerin vom Jesuheim Lochau ließen sich an Deck den frischen Wind um die Nase wehen.   
Als Erinnerung gab es für jeden Gast ein wohlgefülltes VN-Säckle. 
Als Erinnerung gab es für jeden Gast ein wohlgefülltes VN-Säckle. 
Claudia Hartinger sorgte für eine reibungslose Organisation.   
Claudia Hartinger sorgte für eine
reibungslose Organisation.   

Pflegeheim für Betagte und Behinderte Jesuheim, Lochau; Pflegeheim Innermontafon, St. Gallenkirch; SenaCura Laurentius-Park Bludenz; SenaCura Sozialzentrum Herrenried, Hohenems; SenaCura Sozialzentrum Lauterach; Senioren- und Pflegeheim Nenzing; Senioren Residenz Martinsbrunnen, Dornbirn; Haus Tosters, Haus Gisingen, Haus Nofels, Haus Schillerstraße, Senioren-Betreuung Feldkirch GmbH; Seniorenheim Bartholomäberg; Seniorenheim Schmidt, Vandans; Seniorenheim Tschermakgarten, Bregenz; Seniorenwohnungen der Gemeinde Schwarzach; Sozialzentrum Mariahilf, Bregenz; Sozialzentrum St. Vinerius, Nüziders; Sozialzentrum Alberschwende; Sozialzentrum Bezau-Mellau-Reuthe; Sozialzentrum Bürs; Sozialzentrum Frastanz Betriebs GmbH; Sozialzentrum Haus Klostertal, Innerbraz; Sozialzentrum Josefsheim, Hörbranz; Sozialzentrum Weidach, Bregenz; St. Josefshaus, Gaißau; Vinzenzheim, Andelsbuch