Im Mittelpunkt: Was ist der Mensch?

Vorarlberg / 23.10.2014 • 20:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gastreferent Prof. Dr. David Stadelmann.  Foto: VN/Steurer.
Gastreferent Prof. Dr. David Stadelmann. Foto: VN/Steurer.

Vortragsreihe an VHS Götzis will Antworten auf erste Frage der Menschheitsgeschichte geben.

Götzis. Ist der Mensch nur eine Abfolge biochemischer Prozesse? Oder ein Produkt seiner Geschichte? Lässt sich der Mensch überhaupt für sich alleine denken, ohne gesellschaftspolitische, ohne wirtschaftliche Verknüpfungen?

Oder ist er hoffnungslos verwoben, hineingeworfen in ein Beziehungsgeflecht von Anfang an? Ist er von Natur aus gut oder böse? Der Mensch – das furchtbarste und faszinierendste Geschöpf zugleich. Die Volkshochschule (VHS) bat für eine Vortragsreihe im Rahmen der „Wege zum Weltwissen“ Experten um Antwort. Bischof Benno Elbs und der Biologe Rudolf Öller, der Philosoph Peter Natter und der Psychologe Reinhard Haller, der Politologe Peter Bußjäger und der Historiker Andreas Rudigier sowie der Wirtschaftswissenschaftler David Stadelmann geben in ihren Vorträgen Antworten auf die erste Frage der Menschheitsgeschichte: Was ist der Mensch?

Eigennutzorientierung

Der gebürtige Sibratsgfäller David Stadelmann, der am Donnerstag, 30. Oktober, ab 19 Uhr an der VHS Götzis zum Thema „Der Mensch, seine Bedürfnisse und die Nationalökonomie“, referieren wird, unterrichtet seit 2013 als Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Die Ökonomie zählt nicht von ungefähr zu den erfolgreichsten Sozialwissenschaften. „Der repräsentative, mündige Mensch in der Ökonomie ist eigennutzenorientiert“, sagt der Vorarlberger Wissenschaftler. Diese Sichtweise erlaube gute Verhaltensvoraussagen in der Praxis. Stadelmann: „Gleichzeitig verlangt sie von uns, Gesellschaften so zu organisieren, damit das eigennützige Verhalten des Menschen nicht gegen die Interessen anderer läuft.“

Gastreferent Prof. Dr. David Stadelmann.  Foto: VN/Steurer.
Gastreferent Prof. Dr. David Stadelmann. Foto: VN/Steurer.

Info zu „Wege zum Weltwissen“ unter www.wegezumweltwissen.at und Anmeldung zur VHS-Vortragsreihe „Was ist der Mensch“ unter 05523/55150 oder
www.vhs-goetzis.at