DJ verletzt Gast mit Aschenbecher schwer

Vorarlberg / 16.11.2014 • 22:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Oberländer (31) wegen Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen vor Gericht.

Feldkirch. (VN-ec) Ein 31-jähriger Oberländer muss sich zurzeit wegen Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen vor dem Landesgericht Feldkirch verantworten. Der Mann arbeitet hin und wieder als Discjockey im Lokal einer Verwandten. Am jenem Abend im März hatte er allerdings frei und war selbst als Gast unterwegs. Als er in „sein“ Lokal zurückkam, hatte er das Gefühl, dass ein Fremder mit seiner Freundin flirtete. Der Discjockey wurde wütend und schlug dem Mann zunächst mit der Hand auf den Hinterkopf. Doch damit nicht genug: Der Eifersüchtige nahm einen Glasaschenbecher und zielte in Richtung seines Kontrahenten.

Schwer verletzt

Der Lokalgast wurde am Auge getroffen. Eine Augenmuskellähmung und mehrere oberflächliche Verletzungen waren die Folge. Was die Lähmung betrifft, sieht der junge Mann seither Doppelbilder. Ob und wie sich dieser Zustand noch bessern wird, wissen die Ärzte nicht. Er schielt, war bereits einige Male in der Sehschule und weiß erst in einigen Jahren, wie es mit seinem rechten Auge weitergeht. Dennoch muss sich ein weiterer Facharzt die Verletzung ansehen. Bis dahin wurde der Prozess vertagt.