Rauchender Kochtopf löst Feueralarm aus

Vorarlberg / 16.11.2014 • 22:03 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. Mit drei Fahrzeugen und 28 Mann musste die Feuerwehr Bregenz-Vorkloster am Samstagnachmittag ausrücken. Grund dafür: Gegen 15.30 Uhr war es im Erdgeschoß eines Wohnhauses zu einer Rauchentwicklung gekommen. Bei der Gefahren­erforschung stießen die Beamten der Stadtpolizei Bregenz auf einen angebrannten und rauchenden Kochtopf, den sie samt der Bewohnerin ins Freie verfrachteten. Ein Brand war nicht ausgebrochen. Die stark verrauchte Wohnung wurde anschließend von der Feuerwehr Bregenz-Vorkloster belüftet und war danach wieder bewohnbar. Es gab keinen Sachschaden, auch verletzt wurde niemand.