Coup mit Strickleiter: Verdächtiger gefasst

Vorarlberg / 20.11.2014 • 22:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
VN-Bericht vom 7. April 2014.
VN-Bericht vom 7. April 2014.

27-jähriger Deutscher dürfte für Einbruch in Dornbirner Sparkasse verantwortlich sein.

Dornbirn. Zunächst unbekannte Täter waren am 5. April dieses Jahres in die Dornbirner Sparkasse, Filiale Bahnhofstraße, eingebrochen.

Über ein zuvor eingeschlagenes Oberlichtfenster und eine selbst mitgebrachte Strickleiter waren die Unbekannten dann ins Gebäude gelangt. Im Erdgeschoss der Bank wurden anschließend mehrere Sparbuch-Schließfächer aufgebrochen und deren Inhalt wurde von den Tätern gestohlen.

Durch umfangreiche Erhebungen, Spuren- und Videoauswertungen und gute Zusammenarbeit mit der Sparkasse Dornbirn konnte nun ein 27-jähriger Deutscher als Verdächtiger ausgemittelt werden.

U-Haft in Deutschland

Der Mann befindet sich aufgrund eines weiteren gleichgelagerten Deliktes bereits in Deutschland in Untersuchungshaft. Ermittlungen zu möglichen weiteren Mittätern sind noch im Gange.

Das Verfahren wird voraussichtlich von der Staatsanwaltschaft Feldkirch an die zuständige Staatsanwaltschaft in Deutschland abgetreten werden.