Laienbühne Hohenems unterstützt Lebenshilfe

Vorarlberg / 21.11.2014 • 18:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

hohenems. (tf) Harald Eisenhofer, Obmann der Laienbühne, Regisseurin Novenka Komes und das Laienspielerensemble übergaben kürzlich nach der Premierenvorstellung ihres neuen Stückes „Gangster, Gauner und Moneten“ im Arbeitervereinssaal ihre Spende von 1000 Euro an die Lebenshilfe Hohenems.

Das Geld könne man gut für den Umbau der Werkstätte im kommenden Jahr gebrauchen, meinte Jürgen Feistenauer, Leiter der Lebenshilfe-Werkstätte, und bedankte sich bei den Laienspielern für ihren Einsatz.