Land fördert das Projekt „Brücke zur Arbeit“

Vorarlberg / 23.11.2014 • 18:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

BREGENZ. (VN-mip) Das Land Vorarlberg fördert auch kommendes Jahr das Projekt „Brücke zur Arbeit“ der aqua Mühle Frastanz. Wie Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser bekannt gaben, werden kommendes Jahr 155.000 Euro zugeschossen, was über 100.000 Euro weniger sind als noch vor einem Jahr. 2014 stellte das Land noch 278.000 Euro in Aussicht.

Ein Drittel des Budgets

Die Initiative richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre, die mit Problemen beim Einstieg ins Berufsleben konfrontiert sind. Ziel ist es, die jungen Menschen zurück in den regulären Arbeitsmarkt zu bringen. Die Maßnahmen für Jugendliche dauern insgesamt 24 Wochen und setzen sich aus drei Phasen zusammen, an deren Ende eine Praktikumsphase mit begleitendem Einzelcoaching steht.

Die vom Land bezahlten 155.000 Euro stellen ein Drittel des Budgets dar, die anderen zwei Drittel, also über 308.000 Euro, trägt der Arbeitsmarkt-Service (AMS) Vorarlberg.