Neue Beratungsstelle für Senioren

Vorarlberg / 07.05.2015 • 21:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Sandra Hauswicka.  Foto: VN/sas
Sandra Hauswicka. Foto: VN/sas

Sandra Hauswicka ist seit gut fünf Wochen als Case Managerin in Bludenz tätig.

Bludenz. (VN-sas) Seit April dieses Jahres ist die Tirolerin Sandra Hauswicka im Bludenzer Rathaus als Case Managerin tätig. „Der Raum Bludenz war eine der letzten Regionen im Land, in der es eine solche Stelle noch nicht gegeben hat“, erklärt die 45-Jährige. Was auf der Agenda eines Case Managers steht? „Ich stelle individuelle Hilfepläne für Senioren, die auf pflegerische, psychosoziale oder medizinische Unterstützung angewiesen sind, zusammen – und das immer gemeinsam mit meinen Klienten“, beschreibt die diplomierte Sozialbetreuerin für Altenarbeit und in Linz ausgebildete Case Managerin ihr Aufgabengebiet. Das Case Management könne ebenso von pflegenden Angehörigen zur Unterstützung in Anspruch genommen werden. Primäres Ziel sei immer, „dass die Senioren so lange wie möglich zu Hause in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können und dort gut betreut und umsorgt werden“, fügt die Neo-Vorarlbergerin hinzu. Hauswicka ist es wichtig, zu betonen: „Die Beratung und Fallbegleitung sind kostenlos“, so die 45-Jährige.

Ihr Einzugsgebiet umfasst neben der Stadt Bludenz auch die sechs Gemeinden Brand, Bürs, Bürserberg, Nüziders, Stallehr und Lorüns.
Ebenso zur Aufgabe der 45-Jährigen zählt der Aufbau einer Kooperation mit ambulanten und stationären Einrichtungen wie Krankenpflegevereinen, Seniorenheimen, Ärzten, Therapeuten und Freiwilligen.

Bludenz im Fokus

9. Mai: Mizzitant kocht auf

11. Mai: Unterstein-Stadion feiert 40-Jähriges

12. Mai: Religion

13. Mai: Baustellen

14. Mai: Bettelverbot

16. Mai: VS Bings wird saniert

Sandra Hauswicka ist unter Tel. 05552 63621-235 erreichbar. Ihre Sprechstunden finden von 8.30 bis 10 Uhr statt.